Frage von Flauschi2301, 153

Kann man eine Person lieben lernen?

Hallo erstmal,
Leute ich bin weiblich (20) und mein Freund (21), wir waren 4 Jahre zusammen und dann ein Jahr getrennt.
Wir hatten immer Kontakt und haben uns auch getroffen.
Wir sind seit ein paar Tagen wieder zusammen, doch irgendwie habe ich das Gefühl, dass ich nicht mehr so 'Feuer und Flamme' bin wie ich es damals war.
Wir wollten wirklich zusammen ziehen im Sommer, uns eine gemeinsame Zukunft aufbauen.
Es ist nicht aus macht der Gewohnheit, es ist weil er mir sehr viel bedeutet, mehr als Freundschaft und beste Freundschaft.
Aber ich möchte wieder dieses Verliebtheitsgefühl, und jetzt zu meiner Frage, kann man eine Person lieben lernen? Oder ist das unmöglich?
Das es nicht leicht ist, steht nicht zur Frage ich würde für diesen Mann kämpfen! 🤔

Antwort
von Alexander224, 82

Der letzte Satz zeigt doch dass du was für ihn empfindest.
Ihr müsst vllt mehr gemeinsam unternehmen. Dadurch kommt ihr euch vllt. Wieder Näher oder anderes ausgedrückt ihr lernt euch lieben.
Versucht das Leben zusammen anzugehen die Zukunft wird zeigen was daraus wird...

Kommentar von Flauschi2301 ,

Danke für die schnelle Antwort, aber ich mache mir doch schon Gedanken, was ist wenn es doch nur die Gewohnheit ist oder ist es die Angst den Traummann nie zu finden? Vielleicht hab ich ihn aber auch schon? Warum muss das alles so schwierig sein? 🤔

Kommentar von Alexander224 ,

Ich weiß ja nicht wie alt du bist aber du musst dir erstmal wirklich bewusst werden was du willst ob dir das dein Freund dies gibt, ob ihr zusammen klar kommt? Das braucht halt alles Zeit ? Und wenn diese Zeit überwunden ist und du dein Traummann hast kommt eine schöne Zeit mit Höhen aber auch Tiefen so ist das Leben. Man sollte aber nie die Hoffnung verlieren, besonders die Hoffnung auf Glück und Liebe sollte dasein.

Kommentar von Alexander224 ,

Du hast ja geschrieben dass du 20 bist xD

Kommentar von Alexander224 ,

Das ist ja noch im Betracht auf das Leben jung also mach dir kein Stress;D

Kommentar von Flauschi2301 ,

Ich würde mir schon wünschen das er der Mann meiner Zukunft ist, aber ich hab sowieso so ein bisschen Angst vor der Zukunft 😳

Kommentar von Chaoist ,

Na ob du mit ihm auch Kinder haben möchtest, meinte ich. Du wärst nicht die erste Frau von der ich einen Satz lese oder höre wie: "Er ist als Liebhaber / Freund / Partner super, aber als Vater meiner Kinder kann ich ihn mir nicht vorstellen." Wenn man da nachfragt warum, dann braucht Mann plötzlich andere Qualitäten.

Wie auch immer. Du warst mit ihm zusammen; dann wart ihr getrennt, jetzt seid ihr wieder zusammen und du merkst, aufgewärmter Kaffee schmeckt nicht frisch. Trotzdem willst du um ihn kämpfen. Diesen Kampf fechtest du aber mit dir aus, nicht mit ihm. Die Idee war daher eher weiter in die Beziehung hinein zu gehen. Dann würdest du Neuland betreten. Das wäre sicherlich aufregend. Das alleine ist aber kein guter Grund um Kinder zu bekommen. Da muss schon mehr stimmen, oder es passiert halt und keiner hat drüber nachgedacht XD

Vor der Zukunft brauch man übrigens niemals Angst zu haben, denn sie existiert nicht und bringt daher auch nichts schlechtes. Du machst deine Zukunft selber.

Abschließend zurück zum Ursprungsthema:
Das Gefühl der Verliebtheit der ersten Zeit wirst du genau so wohl nicht wieder herstellen können. Du kannst aber genau diesen Umstand nutzen, um die Beziehung neu zu formen ( gemeinsam mit ihm versteht sich ). Zu viel Verliebtheit macht eh nur blöd auf Dauer :) Macht gemeinsame Pläne und formt eure gemeinsame Zukunft, dann stellt sich bald ein ganz anderes Liebesgefühl ein.

Kommentar von Flauschi2301 ,

Ich bin fast 20, wenn du meine andere Frage anschaust, siehst du dass ich mir schon länger ein Baby wünsche, was natürlichen sehr komisch ist mit 20, aber ja ich bin der Meinung das er ein toller Vater meiner Kinder wäre

Kommentar von Alexander224 ,

Man sollte seine Zukunft nicht bis ins kleinste Detail planen, denn morgen könnte schon wieder als sein. Wenn du mit deinem Freund gut klar kommst, genieße dein Leben mit ihm und wenn du ein Kinderwunsch hast, dann klär es mit ihm ab. Du solltest dich aber dazu bereit finden...

Kommentar von Alexander224 ,

bereit fühlen

Antwort
von Chaoist, 55

Du sagst du würdest für diesen Mann kämpfen. Warum?
Es gibt nicht viel für die ich das tun würde. Ich würde sagen es sind 2. Aber ich bin zur Zeit Single. Wen du also für diesen einen kämpfen würdest muss er schon etwas besonders sein.

Ist dir das nicht Liebe genug? Was genau fehlt dir denn? Das Kribbeln? Das Kribbeln, hab ich für mich persönlich fest gestellt, hatte ich nur so lange ich einen Rest Angst hatte. Sobald man das Kribbeln nicht mehr hat, hat die Beziehung eine neue Stufe erreicht.

Eine Person "lieben lernen" geht niemals bewusst und beginnt immer mit Abscheu.

Kommentar von Flauschi2301 ,

Abscheu ist es auf keinen Fall, ja er ist was besonderes, deshalb würde ich für ihn kämpfen. Klingt interessant, wie meinst du das mit dem Kribbeln, wenn es aufhört habe die Beziehung eine neue Stufe erreicht?
Ich glaube es ist dieses Kribbeln was mir fehlt, ja.
Vielleicht ist es aber auch die Sache das ich damals sehr eifersüchtig war und heute kaum noch, ich weiß einfach ich ich ihm vertrauen kann aber das gibt mir auch das Gefühl von einer gewissen Unsicherheit.

Kommentar von Chaoist ,

Das Kribbeln war bei dir also auch die Unsicherheit. Du willst ihn nicht an andere verlieren. Damit zweifelst du zum Teil an dir selbst. Heute bist du dir seiner Liebe sicher. Die Aufregung ist damit weg. Diese Aufregung - Spannung macht das Leben interessant. Wir brauchen Herausforderungen und Ziele. Wenn wir am Ziel sind, suchen wir neue.

Du bist ( erst ) 20 und ich will dir keinen Floh ins Ohr setzen, aber hast du schon über Kinder nachgedacht? Prüfe ihn. Ist er der richtige Vater. Und ich meine Vater, nicht Erzeuger. Klar hat jeder Mensch Fehler. Wer ist schon perfekt? Ein Zwei davon kannst du ihm auch lasen, sonst ist er ja nicht mehr der den du liebst. Aber vielleicht braucht auch er noch etwas Zeit dazu.

Flauten und Veränderungen gehören zum Zusammenleben. Wichtig ist, dass man immer an sich und gemeinsam daran arbeitet.

Kommentar von Flauschi2301 ,

Natürlich hab ich schon über Kinder nachgedacht, Kinder sind doch das schönste, ein Geschenk Gottes. Aber was genau Was meinst du mit prüfen? Wie genau meinst du das?

Kommentar von Flauschi2301 ,

Das verstehe ich nicht so ganz mit dem Prüfen, dass beschäftigt mich grade 😳

Kommentar von Flauschi2301 ,

Wie soll ich ihn Prüfen? Womit? Wann?

Kommentar von Chaoist ,

Mit nem Kreuzerltest aus der Bravo.

Kommentar von Flauschi2301 ,

Nein sag mal wirklich? Wie meinst du das? Ihm eine Schwangerschaft Vorspielen? Ihn einfach ansprechen oder wie?

Kommentar von Chaoist ,

Du sollst selber drüber nachdenken!
Herr Gott! ( welcher auch immer ) Warum bin ich um diese Zeit noch wach?!

Selber denken!

Kommentar von Flauschi2301 ,

Schau dir mal meine andere frage an ..
Geh doch schlafen 😂

Kommentar von Chaoist ,

Nein. Ich schau mir sicher keine anderen Fragen von dir an. Die machen mich irre XD

Antwort
von Cavo64, 49

Irgendwann wird es zur Gewohnheit...
Ihr müsst halt versuchen zsm immer was neues zu entdecken
Und genau das bedeutet Liebe für mich
Diese Verliebtheit ist natürlich am Anfang wichtig aber wird unwichtiger weil du dich auch fallen lassen kannst und du weißt dass dich jemand auffängt

Kommentar von Flauschi2301 ,

Ja, dass er mich auffängt das weiß ich.
Natürlich wird es irgendwann zur Gewohnheit wenn man nie neues erlebt, dann holt der Alltag einen ein.
Kann man eine Person denn lieben lernen oder nicht? Ich glaube es ist dieses Kribbeln was mir fehlt 😞

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community