Frage von Hanneys123, 16

Kann man eine nicht initialisierbare Festplatte löschen und danach einfach wiederherstellen?

Habe eine 150GB Festplatte eines alten iMacs. Das System startete nicht mehr und somit habe ich die HDD ausgebaut um die Daten zu sichern.

Das erste mal habe ich vieles gesichert, mit einer Software. Doch man merkte schon, dass die Festplatte beim eingehen ist, da nur 35GB in 8h gesichert wurden. Sie reagierte auch sehr langsam wenn man manuell in ihr navigierte.

Habe sie nach eine Woche noch einmal eingesteckt (in das Macbook), um die restlichen Daten zu sichern. Plötzlich gibt der Computer die Meldung aus, dass die HDD nicht initialisiert werden kann.

Habe sie danach an einen Windows PC angeschlossen und GetDataBack und Wondershare Data gestartet. Keiner erkennt die Platte. Yoto Mac Data, am Mac, erkennt die Platte zwar, listet mir aber keine Partition auf.

Jetzt habe ich mich gefragt ob die Platte erkannt wird, wenn ich sie komplett formatiere und danach eine Datenverlust Recovery drüber laufen lasse? Verlieren kann ich ja im Grunde nichts, da sie sowieso nirgendwo erkannt wird.

Ist das eine gute Idee oder hat jemand einen anderen Vorschlag?

Antwort
von TechnologKing68, 16

Die Daten kannst du vergessen, wenn da was beschädigt ist, ich glaube auch kaum, das Formatieren da zu einer besseren Erkenntnis kommt, wenn da nicht von Anfang an etwas defekt war, hast du beim Ausbauen Mist gebaut, das nächste mal mach ein Backup solange der Computer läuft.

Kommentar von Hanneys123 ,

Soviel Mist kann man beim Ausbauen ja nicht machen. Festplatte raus, das wars ^^ Hat ja beim ersten Mal anstecken alles funktioniert. Danach hab ich sie eine Woche liegen lassen. Und jetzt eben das Initialisierungsproblem.

Kommentar von TechnologKing68 ,

Auch die Lagerung könnte fehlerhaft gewesen sein, oder die Daten sind einfach beschädigt, dann nützt wahrscheinlich auch keine Wiederherstellungsprogramm mehr.

Antwort
von ThomasV20, 11

Du kannst die HDD bei einem Labor oder einer Uni einreichen. Ich such mal eine Adresse von einem Computer Labor. Die können die Platte scannen und die Daten wiederherstellen. Das geht im Grunde so das man Nahaufnahmen von der Platte macht und aus den "Fotos" kann man die Daten Rekonstruieren.

https://www.krollontrack.de/?gclid=Cj0KEQjw0_O-BRCfjsCw25CYzYoBEiQAqO9BDLhVhAumX...

Gibt auch andere

Kommentar von Hanneys123 ,

Das klingt ziemlich kostspielig. Würde gern möglichst gratis davon kommen :-P

Antwort
von laserata, 13

Soweit ich weiß, gehen Daten NICHT verloren, wenn man eine Festplatte formatiert. Deswegen wird ja oft davor gewarnt, Festplatten mit wichtigen Daten einfach so zu verkaufen, ohne sie mit Spezialprogrammen wirklich komplett überschrieben zu haben.

Vielelicht wird noch weniger an der Platte verändert, wenn du sie mit Windows mit der Option "Quick Format" formatierst (falls das da geht).

Kommentar von TechnologKing68 ,

Das stimmt zwar, heisst aber nicht, dass sie dann wieder erkannt wird.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community