Frage von Monsieurdekay, 66

Kann man eine Nasendusche auch bei einer eitrigen und verstopften Nase machen?

Ich bin mir nicht sicher, ob es so gut ist.. ich habe kurz bevor der Infekt richtig angefangen hat eine Nasendusche gemacht und dabei ist mir aufgefallen, dass das Wasser nur sehr langsam durchfloss..

sollte man übnerhaupt in diesen Fällen eine Nasendusche machen?

Antwort
von appletoo, 32

Mach es bloß nicht wenn du eitrigen Schnupfen hast! Der Schleim ist ja hochinfektös und du spülst die Bakterien nur immer weiter hoch in die Nebenhöhlen, wo sie sich festsetzen und dort dann auch noch alles infizieren!!! Dadurch wird deine Erkältung immer noch schlimmer und dauert immer länger! Ich spreche da aus Erfahrung....leider. Einfach nur fest schneuzen, damit der ganze Rotz raus kommt - so oft wie möglich!

Kommentar von Monsieurdekay ,

okay, die Antworten hier sind mir doch zu widersprüchlich.. ich werde es lieber sein lassen ;)

Antwort
von Barbdoc, 39

Auf jeden Fall. Die Spülung reinigt die oberen Luftwege und befeuchtet sie. Wenn die Nase geschwollen ist, läuft die Flüssigkeit langsamer ab, das ist normal.

Kommentar von Monsieurdekay ,

und dass dadurch was in die Ohren läuft kann nicht passieren..?

Kommentar von Barbdoc ,

Das läuft nicht in die Ohren. Du hast den Mund auf, die Spülflüssigkeit läuft über Mund und Nase wieder raus.

Antwort
von Carlystern, 45

Ja das macht man auch nach einer Nasenop damit der ganze Schotter ausgespült wird. Ich hatte es nach op so gelernt erst zu inhalieren z.b. geht das mit Kamille sehr gut und anschließend Nasenspulung

Antwort
von Xboytheundead, 50

Ich würde sagen ja, denn es geht ja darum, dass du die Erreger rausspülst, damit das Immunsystem weniger zu bekämpfen hat

Antwort
von rickm1988, 39

Nicht, dass dir das Zeug noch in die Ohren läuft, wenn der Kanal verstopft ist...!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community