Frage von FBM58, 52

Kann man eine Maßnahme bekommen, obwohl man gerade dabei ist sein Taxischein (P-Schein) zumachen?

Hallo Leute, Ich schildere euch mal mein Problem.

Ich beziehe seit kurzem ALG 1. Ich beziehe sonst nichts... Keine Aufstockung vom Jobcenter o.ä. Das bedeutet ich muss momentan mit dem Geld vom ALG1 zurechtkommen, obwohl ich (lt Aussage der Mitarbeiterin) unter dem Mindestsatz vom ALG1 liege.

Ich habe vor paar Monaten angefangen mein Taxischein zumachen. Ich brauche noch ca. 3 Monate und dann sollte ich ihn erworben haben sollen - nach meiner Einschätzung.

Ich hatte vor ein paar Tagen ein Termin bei der Agentur für Arbeit (nicht Jobcenter!) bzgl. des Bildungsgutscheines. Ich wollte anfragen, ob ich ihn bekommen kann, da mein ALG1 sehr gering ist. Ich habe bis jetzt alles selber finanziert und bräuchte die Hilfe nur noch für die Taxischule.

Es wurde leider abgelehnt! Ich habe mich damit abgefunden und wollte dann aufstehen und wieder nach Hause gehen, jedoch meinte die Sachbearbeiterin Frau K. es wird abglehnt, weil ich eine Ausbildung habe. Nicht schlumm dachte jch mir, dann schaffe ich es hakt irgendwie... Jedoch lasste mich Frau K. nicht gehen. Sie fragte mich wieviel Bewerbungen ich schreibe und sagte darauf "sie sehe Bedarfdas ich ein Bewerbungscoach benötige in der Länge von 6 Wochen!!!

Ich habe ihr verständlich gemacht das ich hier ein Arbeitsvertrag dabei habe, das der Arbeitgeber mich übernimmt, sobald ich die Prüfungen bestanden habe. Also mein Arbeitsplatz war sicher! Sie ging garnicht darauf ein und meinte "weil sie ALG1 beziehen müssen Sie auch dafür etwas leisten"

Ich habe daraufhin ihr erklärt das 6 Wochen zu lang sind und ich dann wieder bei Null anfängen würde (mit meinem p-schein). Sie hat kein Verständnis gezeigt! Sie beharrte darauf, dass ich diese Maßnahme machen soll, obwohl ich schon soetwas vor paar Jahren gemacht habe. Sie verstand nicht, dass ich ein Job habe jedoch bur noch ein bisschen Zeit brauche.

Meine Frage: Darf sie soetwas machen?! Ich ging dorthin, um zu erfragen, ob ich ein Bildungsgutschein bekomme.... Es wurde abgelehnt und für mich war die Sache gegessen, aber sie würgte mir immer mehr sachen auf, dass ich garnicht die Möglichkeit mehr habe mein P-Schein zuschaffen! Sie wollte unbedingt das ich mein gelernten Ausbildungsberuf ausübe, den ich aber nach ca, 3,5 Jahren nicht mehr machen möchte. Ich möchte etwas beues anfangen in meinem Leben.

Vielen Dank.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von EstherNele, 27

1. Was machst du denn nun - P-Schein oder Taxischein?

Der P-Schein ist: ein paar Jahre unfallfrei den Führerschein (und Fahrpraxis), ein sauberes Führungszeugnis, keine Einträge in Flensburg (bzw. keine aktuellen) sowie eine ärztliche Untersuchung.

Der Taxischein ist all das + der Ortskundenachweis. Das könnte allerdings länger dauern.

2. Eine zweite Ausbildung ohne dringlichen Grund (Berufsbild gibt es nicht mehr, gesundheitlich nicht mehr in der Lage, diesen Beruf auszuführen) ist dein privates Vergnügen und wird nicht vom Steuerzahler bezahlt. Das kannst du machen, wenn du es dir leisten kannst, ein paar Jahre mit der Ausbildungsvergütung und vielleicht einem Nebenjob hinzukommen. 

3. Wenn man sich arbeitslos / arbeitssuchend meldet, wird man doch immer wieder daraufhingewiesen, dass alle Kostenübernahmegeschichten im Vorfeld zu beantragen sind. Dass du da kein Glück hast, wenn du mitten drin zur Arbeitsagentur gehst, hätte dir fast klar sein müssen.

Kommentar von FBM58 ,

Hallo EstherNele,

Erstmal danke für deine Antwort.

Zu Punkt 1)

ich kläre dich mal auf :)

Also p-schein ist = Taxischein

Es ist nir ein anderer Name. Offiziell heisst es Personbeförderungsschein und im Volksmunde Taxischein.

Es gibt dadrunter 2 verschiedene

1x den kleinen (Chauffeur oder Krankentransportfahrer)

1x den großen (Taxi mit ordskubdekatalog den man auswendig lernen muss)

Ich mache momentan den großen!

Zu Punkt 2)

Verstehe.... Naja ich habe es bis jetzt aus der eigenen Tasche bezahlt, jedoch wollte ich mein "Glück" versuchen - denn Hartz4 keute kriegen sehr viele "Gutscheine" vom Amt.

Und bei mir war es ja so, dass ich mit einem Vorvertrag ankam - also mein Arbeitsplatz war sicher!

Und ich würde wenigr kosten statt wenn ich jetzt noch ca 10 Monate arbeitslos bin.

Zu Punkt 3)

Ich wollte es schon damals beantragen, bevor ich arbeitslos wurde - auch damals wurde es abgelehnt!

Diesmal kam ich ha mit einen Arbeitsvertrag an.... Es hatte sich ja einiges geändert gehabt.

Aber die Dame von der Agentur (Frau K.) war der Meinung das ich ein anderen Job machen soll + 6 Wochen Bewerbungscoach!

Darf Sie denn soetwas machen?!

Ich bin sozusagen das erste Mal Arbeitslos.... Man kennt/hört es vom Jobcenter das man Maßnahmen machen muss - aber auch von der Arbeitsagentur?!

Kommentar von EstherNele ,

Ich würde mit der Dame vom Arbeitsamt noch mal reden und ihr einen Deal anbieten.
Sie gibt dir ein paar Wochen noch Zeit für deinen P-Schein. Wenn es nicht klappen sollte, dann wärst du bereit, so eine Maßnahme zu machen - dann wäre ja Coaching angebracht, weil du dann ja echt erst mal keinen Arbeitsvertrag in Aussicht hast. 

Wobei das Coaching durchaus was bringen kann - eine richtig gute Bewerbungsmappe und dann vielleicht auch eine unterstützte Kontaktanbahnung zum Arbeitgeber. Aber das hängt immer sehr davon ab, wie professionell der jeweilige Integrationscoach ist.

Dir ist natürlich ein blöder Fehler unterlaufen. Die Leute im Amt wollen immer alles wissen und zwar im Vorfeld. Du hättest besser hingehen sollen und das dort angeben, dass du gerade den Schein machst.

Hätten die dir eine Beschäftigungsangebot gemacht, hättest du es annehmen müssen - P-Schein hin oder her.

Jedenfalls drück ich dir erst mal die Daumen.

LG Anne

Kommentar von FBM58 ,

Danke,

Die Mitarbeiterin vom Arbeitsamt hat mir eine frist gegeben... 1 Monat!

Doch ist das unmöglich was Sie sich als Ziel gesetzt hat.

So ein Coaching hatte ich vir ca 4 Jahren schonmal gemacht.

Das Arbeitsamt hat mir bestätigt, das meine Bewerbungsmappe 1a ist und ich kein Coaching benötige.

Ich hatte auch damals erwähnt, dass ich mein p-schein momentan mache.... Jedoch wie ich sehe interessiert es keinen!

Ab und zu schickt mir ja auch das Amt Beschäftigungsangebote, wo ich mich auch bewerbe. Jedoch klappt dies nicht bzw. werde ich garnicht eingeladen.

Antwort
von MonsterQuest, 32

Eigentlich sollte es kein Einfluss drauf haben denk ich mal.

Kommentar von FBM58 ,

Was sollte kein einfluss darauf haben ?

Kommentar von MonsterQuest ,

Lese die Fragen überschrift da steht es drin.

Kommentar von FBM58 ,

Du solltest lieber in Vollständigen Sätzen schreiben.

Meine Frage war "ob man eine Maßnahme bekommen kann" und du sagst mir daraufhin "es sollte kein einfluss haben"

Also bitte lies mal dein Text durch.

Antwort
von Stadtreinigung, 25

Das der P Schein solange dauern soll,macht jeden Neugierig und Misstrauisch

Kommentar von FBM58 ,

Ich bin seit ca 2 monaten Arbeitslos... Da kann man nicht von "lange" die Rede sein.

Aber ich merke das du dich nicht auskennst! Denn den P-Schein zubekommen dauert lange - vorallem der in Berlin !!

Sehr viele benötigen ca 6-12Monate. Ich bin "sozusagen" seit 2 Monaten dabei an der Sache.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community