Frage von mexrrrh, 73

Kann man eine Hyperventilation nach dem Tod nachweisen?

Die Folgen des Hyperventilierens sind die Abnahme von CO2 und der Anstieg des Blut-pH Wertes. Beides im Blut. Liege ich da richtig?

Nun meine eigentliche Frage: Kann man das nach dem Tod im Blut nachweisen? Sodass man eine Hyperventilation nach dem Tod eines Menschen feststellen kann.

Vielen Dank schonmal!!

Antwort vom Arzt online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Gesundheitsfrage. Kompetent, von geprüften Ärzten.

Experten fragen

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Nunuhueper, 44

Die Folge einer Hyperventilation bis zum Aussetzen der Atmung bewirkt sofort wieder einen reaktiven Anstieg im Kapillarblut von CO2, denn man stirbt ja nicht an einem Sauerstoffmangel. Eher ist es eine Hyperkapnie mit der Folge der Sauerstoffverarmung an der man stirbt.

Kommentar von mexrrrh ,

Hierbei geht es allerdings nicht um den Tod infolge einer Hyperventilation. Ich wollte nur wissen ob man sie nach dem Tod nachweisen kann.

Dh. bei einer Hyperventilation gibts es einen Anstieg von CO2 und keine Abnahme?

Und die Sauerstoffverarmung rührt dann von zu viel CO2?

Danke!

Kommentar von Nunuhueper ,

Nein, die Hyperventilation bewirkt eine Abnahme von CO2 und man stirbt nicht daran, wird nur bewusstlos.

Das Gegenteil davon ist die Hyperkapnie sie bedeutet Anstieg von CO2 im Blut bis zum Tod

Antwort
von Mepodi, 61

ersteres weiß ich nicht. zweiteres definitiv ja

Kommentar von mexrrrh ,

Danke recht herzlich!

Kommentar von mexrrrh ,

Weißt du auch zufällig wie lange?

Kommentar von Mepodi ,

nein sorry, ich bin kein arzt =)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community