Frage von Michellevamp18, 68

kann man eine genetische Mutation überleben?

Antwort
von AngJuli, 21

Hey!

Selbstverständlich! Du tust es jetzt gerade, weil garantiert eine Handvoll Millionen Zellen in deinem Körper mutiertes Genmaterial haben.

Mutation passieren ununterbrochen. Oft sind sie so unerheblich, dass sie gar nichts bewirken. Verliert die Zelle, die das mutierte Erbmaterial hat, allerdings ihre Funktion oder wird diese stark verändert, wird sie von körpereigenen Abwehrzellen zerstört. Wenn dies nicht geschieht, kann dies zu einem Tumor führen - das nennen wir dann "Krebs". Und dann kann diese Mutation letztendlich tatsächlich den Tod bewirken.

Mutationen in den Eizellen und Spermien können tödlich sein, wenn sie eine Lebensfähigkeit des Kindes unmöglich machen.
Viel wichtiger ist jedoch, dass nur durch Mutationen eine Anpassung an veränderte Lebensbedingungen möglich ist. Wenn es zum Beispiel für längere Zeit plötzlich deutlich kälter wird (zum Beispiel nach einem Vulkanausbruch), sind Tiere mit dickerem Fell als ihre Artgenossen im Vorteil. Kommt dann ein Tier mit einer entsprechenden Mutation zur Welt, wird es länger leben, sich häufiger fortpflanzen und damit sein günstiges Erbmaterial oft weitergeben. So hat sich die Mutation durchgesetzt.

Die gesamte Artenvielfalt auf unserem Planeten beruht auf Mutationen. Auch blaue Augen und blonde Haare.

Antwort
von Dashyyy, 38

Klar kann man, gibt ja nicht nur schlechte genetische Mutationen. Aber wie bei allem macht man meistens nur alles kaputt wenn man rumspielt.

Antwort
von Kurpfalz67, 21

Wenn du an Krebs erkrankst, wird das eher schwierig.

Antwort
von MarkusGenervt, 16

Alle Variationen der äußeren und inneren Erscheinungsformen sind Mutationen.

Lebst Du? Dann hast Du es überlebt. Herzlich Willkommen im Leben!

;-)

Antwort
von DorkasHDSV, 28

Das haben wir bereits. Blaue Augen zum Beispiel waren auch Mutationen.

Antwort
von Almalexian, 29

Kommt drauf an.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community