Kann man eine externe Festplatte "programmieren" oder wieso versucht sie automatisch eine Time Machine Sicherung zu machen wenn ich sie anschliesse?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Die Festplatte versucht gar nix. Die ist Werkzeug, nicht Täter.

Wenn Time Machine mit den Standardeinstellungen genutzt wird, wird (nach dem ersten vollständigen Backup) stündlich weiter inkrementell gesichert. Neue und seit dem letzten Backup veränderte Dateien werden abgespeichert, nichts wird gelöscht. Entsprechend wächst der Platzbedarf auf der Backupplatte.

Gelöscht wird erst, wenn der freie Platz nicht mehr ausreicht, um die nächste Sicherung vorzunehmen.

Auf der internen Platte wird überhaupt nichts verändert.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das macht nicht die Platte, das macht Time Machine. Das soll so. Die Backups werden nur aktualisiert, nicht wird gelöscht. Es sei denn, die Platte ist irgendwann mal voll, dann wird begonnen, das jeweils älteste Backup zu löschen, um Platz für aktuelle zu haben. Also einfach externe Platte anschließen und nicht mehr drum kümmern. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?