Kann man eine Essstörung haben auch wenn man normal Gewichtig ist?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

ja eine Essstörung ist auch eine psychische Erkrankungen und hat nichts mit über oder unter gewicht zutun. ich war selbst ein par jahre ana( eine der bekanntesten esstörung) Ana bedeutet so viel wie das man nichts essen möchte  und krankhaftes Hungern  manchmal gefolgt von fressanfall kommt auch oft vor mit Depressionen. Das größte ziel war untergewichtig zu werden aber die meisten waren erst auf dem weg dahin (Normalgewichtig). mia ist etwas ähnliches aber eben mit Bulimie. es gab einen satz denn ich noch aus dieser zeit weiß ,, ana fängt nicht beim gewicht an, sondern im kopf". also ja du kannst eine esstörung haben wenn du Normalgewicht bist und soltest dir auch dann Hilfe suchen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Hopetocanhelp
03.01.2017, 00:25

vergiss nicht zu erwähnen dass Ana und Mia Kosenamen sind und das ganze harmloser erscheinen lassen

0

Bei Bulimie hab ich mal gelesen, dass die meisten normalgewichtig sind. Also ja

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Selbstverständlich. Dicke Leute mit Essstörung waren ja auch mal dünn, doch ausgehend von der Essstörung wurden sie erst dick...

Viele Menschen nehmen beispielsweise auch nicht wirklich zu, auch wenn sie Massenweise Zeug verdrücken, warum, das kann keiner so genau sagen, wahrscheinlich irgendwas mit der Vererbung oder sonst was in die Richtung...

Es gibt Esstörung unter anderem natürlich auch in die andere Richtung, also totale Unterernährung.. Viele die Beispielswiese unter Bulimie leiden, sehen einigermaßen normal aus, haben aber auch eine Essstörung und ja...

Also ein eindeutiges: Ja. Man kann eine Essstörung haben, auch wenn man normalgewichtig ist!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja schon, im Anfangsstadium. Je nachdem, welche Essstörung man hat, wird das Gewicht dann bald mehr oder weniger. Sonst wäre es ja keine Essstörung, wenn man dadurch keine Veränderung des Gewichts hervorruft.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja kann man. Eine Essstörung ist ersteinmal eine psychische Erkrankung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, man kann sie haben und sie kann sich dazu noch in alle erdenklichen Richtungen entwickeln.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung