Kann man eine Bewerbung so gelten lassen (Lehre beginnen)?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

au backe, das wimmelt ja nur so vor platten, inhaltslosen phrasen!

du schreibst jemand, dass du dich bewerben MÖCHTEST? und warum machst du es nicht?

eine gute bewerbung muss den leser neugierig auf den absender machen, diese abgedroschenen 08/15 bewerbungen, die manch armer personal- oder ausbildungsverantwortlich tagaus, tagein zu hunderten und tausenden auf den schreibtisch bekommt, haben keine chance.

beginne mit ein paar netten worten über die anzeige und über den betrieb. was reizt dich, gerade bei diesem unternehmen die ausbildung zu machen? was hat dich überzeugt, diesen beruf zu ergreifen? was ist an ihm für dich so besonders reizvoll? was stellst du dir für deine zukunft innerhalb dieses berufsfeldes vor?

nenne nicht einfach "interesse", sondern schildere ein kleines, aber prägendes beispiel. übertreibe nicht bei der aufzählung von sozialen kompetenzen, oder schreibe, dass du überzeugt bist, diese eigenschaften in hohem maße mitzubringen.

und am ende einen einfachen satz ohne konjunktive: ich freue mich auf die einladung zu einem persönlichen gespräch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Grundsätzlich ganz gut!

Nur eine kleine Sache:

"Zu meinen Stärken gehören: Teamfähigkeit, Zuverlässigkeit, Selbstständigkeit, Pünktlichkeit und Genauigkeit."

Also ein "und" am Ende und . statt ;

Viel Glück

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?