Frage von Oemer231015, 56

Kann man eine Autoversicherung rückwirkend kündigen und trotzdem Geld verlangen?

Hallo zusammen, Ich hatte mein Auto versichert. Nach drei Wochen habe ich ein kleinen Unfall gebaut in Höhe von 1700 Euro die meine Versicherung auch beglichen hat. So blöd wie ich war hab ich den ersten Beitrag der Versicherung nicht gezahlt bzw. vergessen zu zahlen und dadurch wurde ich nach 1 Monat rückwirkend gekündigt. Dies hat die Folge das ich die 1700 Euro zurück zahlen muss und noch zusätzlich 40% des Jahresbeitrags in Höhe von 532 Euro zahlen soll. Meine Frage wäre dürfen die das alles? Die Briefe habe ich erhalten aber dummerweise nicht gelesen erst nachdem es zu spät war. Ich wollte das klären und habe mich ausdrücklich endschuldigt und wollte den Betrag der fällig wäre auch zahlen der Versicherung aber keine Chance.

Expertenantwort
von furbo, Community-Experte für Recht, 19

Die 1700 € Rückzahlung sind berechtigt. Allerdings solltest du mal die Versicherungsbedingungen durchlesen, ob du etwas findest, das die 40 % Jahresbeitrag rechtfertigt. 

Antwort
von tiniwuzz, 33

Versicherungen handeln zwar oft nicht so, wie man es gerne hätte, aber mir scheint, dass du da nicht mehr viel machen kannst. Außer du hast ne Rechtsschutzversicherung.

Musst positiv denken. Deine Schadensfreiheitsklasse hätte sich geändert und dadurch die Prämie erhöht. Das zieht sich lang hin... Du fährst also ggf. sogar besser, wenn du so einen Schadensbetrag selbst zahlst.

Am besten bei der Versicherung ist - ohne Rechtsschutz- persönlich hinzugehen, nicht einen auf Konfrontation zu machen sondern auf "demütig" und zu fragen, ob man einen Kompromiss finden kann.

Kommentar von Oemer231015 ,

ich hoffe ich darf den Betrag auch monatlich abbezahlen bin nämlich nur Auszubildender. danke dir für die schnelle Antwort. 

Kommentar von tiniwuzz ,

Alles Verhandlungssache und abhängig von der Art des Auftretens.
Hüte dich aber in Zukunft vor der Schuldenfalle. Briefe müssen geöffnet, Rechnungen bezahlt werden, sonst sitzt du ganz schnell so tief drin, dass du nicht mehr raus kommst!

Kommentar von DolphinPB ,

"Außer du hast ne Rechtsschutzversicherung. "

Und was soll die bitte hier machen ?

Kommentar von tiniwuzz ,

Das ist ein Vertragsverhältnis. Und diese Versicherung würde ihn bei einem eventuellen Streit kostenlos beraten bzw. ihm rechtlich beistehen.
Wozu soll sonst ne Rechtsschutz da sein?
Für den Streitfall...

Antwort
von larry2010, 32

ja, das dürfen die.

zudem die versicherung und auch die kfzstelle,also das landratsamt nicht wenig briefe schreibt, wenn man den versicherunsgbeitrag nicht zahlt.

schau mal in deinen vertrag, da steht das drin, zudem in den schreiben, die du erst jetzt aufgemacht hast

Kommentar von Oemer231015 ,

Schade... Aber vielen Dank für die schnelle Antwort.

Antwort
von schleudermaxe, 14

... nein, eine Kündigung kann nur für die Zukunft erfolgen, so lese ich die Spielregeln.

Sie werden die vorläufige Deckung widerrufen haben wegen Nichtzahlung und wenn wir VN eben so handeln, öffnen wir doch dann mehr oder weniger gerne unsere Geldbörse, oder?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community