Kann man ein Zahnimplantat unter 18 bekommen?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

18 als Grenze hat nichts mit der Volljährigkeit zu tun, sondern mit der Entwicklung der Kiefer. Wenn man ein Implantat setzt, und sich die Kiefer noch verändern, steht das Implantat am Ende an einem falschen Ort oder nicht so, wie man es eigentlich wollte. Davon hat niemand was.

Eine Lücke kann man einfach offen halten. Das stört nicht gross. Wenn ein "richtiger" Backenzahn fehlt, kann man auch Zähne weiter vorrücken (also den hintersten Backenzahn in die Lücke ziehen und bei vorhandenen Weisheitszähnen den Weisheitszahn auch nach vorn holen). Die eigenen Zähne sind immer besse als jeder Ersatz.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es hatte sich mal jemand die Zähne vorne gestoßen und er hat dann künstliche Zähne gekriegt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da bleibt eine Lücke, aber kein Loch. Dafür ist ein Implantat viel zu teuer. Evtl. kann der Zahm überkront werden?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MaybeltsLove
24.11.2015, 00:08

Ich meinte Lücke 😂

0

Zahnimplantate sollten bei jugendlichen Patienten erst zwischen dem 18. und 20. Lebensjahr gesetzt werden, da das Knochenwachstum vorher nicht abgeschlossen ist. Laß Dich dahingehend von Deinem Zahnarzt beraten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was ich bisher weiß, ist das das Knochenwachstum abgeschlossen sein sollte. Deshalb erst ab ca. 20 implantieren. Warum keine Brücke?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung