Frage von fl0rian51754, 17

Kann man ein VPN-Service anzeigen?

Wenn ich mir ein VPN kaufe wie z.B. Hidemyass und die ausdrücklich sagen das sie nicht protokollieren es sich aber im nachinnein feststellen lässt das sie es doch machen/gemacht haben und ich deswegen eine Anzeige bekomme da ich illegale dinge gemacht habe im Internet (was natürlich nicht heißt das ich es tue) kann ich den Betreiber ja Anzeigen da er etwas Anbietet und Verkauf was er garnicht bieten kann. Was würden ihn dann erwarten ? (Den Betreiber)

Expertenantwort
von OverjoyedSystem, Community-Experte für Computer, 1

Du hast anscheinend keinen Schimmer auf was man achten muss um trotz VPN weitestgehend anonym zu bleiben. 100%ige Anonymität gibt es sowieso nicht, man kann es demjenigen nur so schwer wie möglich machen.

Es gibt viele Möglichkeiten Dich identifizieren zu können, auch ohne direkten Anhang zur IP-Adresse. 

es sich aber im nachinnein feststellen lässt das sie es doch machen/gemacht haben und ich deswegen eine Anzeige bekomme da ich illegale dinge gemacht habe im Internet

Beweislast liegt bei Dir. Inwiefern möchtest Du einen Beweis dafür finden, dass die evtl. Logs Deines Anbieter auf Dich zurückgeführt haben? Zumal Dich eine Anzeige gegen das Unternehmen nicht von Deinen illegalen Taten freispricht. Das Einzige was passiert, ist, dass Deine Rechnung noch mehr (um einiges mehr!) steigt als diese durch illegale Handlungen eh schon ist. Den Kampf gegen ein Unternehmen ohne feste Beweise zum Vorlegen wirst Du verlieren.

Expertenantwort
von suessf, Community-Experte für Computer, 7

Erstens: Wenn du Illegales machst, bist immer du selber dafür verantwortlich.

Zweitens: Wenn du dafür eine Anzeige erhältst, kannst du deswegen keinen VPN-Betreiber verantwortlich machen.

Drittens: Wenn du deswegen versuchst, gegen einen VPN-Anbieter eine Klage einzureichen, dann wirst du vermutlich ziemlich leer dastehen, wenn es um glaubhafte Nachweise geht.

Fazit: Du kannst dein Geld (und deine Nerven) auf bessere Art und Weise beim Fenster hinauswerfen :-)

Antwort
von happyfish2, 17

Hängt davon ab was genau passiert.  Lässt sich nicht pauschal sagen.

Kommentar von fl0rian51754 ,

Mhh ich mache irgendeine X-beliebige Straftat im Internet während ich im VPN bin. Die Polizei überprüft die IP-Adresse bekommt mit das es ein VPN von einem Anbiete z.B Hidemyass oder Perfect Privacy ist (die eindeutig sagen das sie nicht protokollieren/Keine Logs) und der Anbiete der Polizei deren Protokolle mitteilt wodurch ich gefasst werde.

Kommentar von happyfish2 ,

Dann hängts davon ab wie gut deren und deine Anwälte sind.

Kommentar von fl0rian51754 ,

Aber eigentlich sollte es ja ganz egal sein wie gut dann der Anwalt von irgendjemandem ist Tatsache ist das sie etwas Anbieten/Verkaufen was sie nun mal nicht bieten und somit ja Illegal wäre egal wie gut der Anwalt ist

Kommentar von happyfish2 ,

Wenn sie es wirklich weitergeben würden gäbe es mit Sicherheit auch eine Klausel in den Nutzungsbedingungen, die die Weitergabe unter bestimmten Voraussetzungen erlaubt (z. B. Gerichtsbeschluss o.ä.). Wenn die Anwälte was drauf haben wird es eben entsprechend gedreht, so dass diese besonderen Voraussetzungen als erfüllt gelten.

Antwort
von onomant,

 Hidemyass erklärt ausdrücklich, dass sie mitloggen

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community