Frage von rischtigaboxer, 128

Kann man einen Hund mit Allergie behalten?

hallo ich krieg atemnot und augenjucken wenn mein hund gepullert hat ist noch 12 wochen alt, und er hat auch diesen typischen hundegeruch wie kriegt man den raus ist wichtig, weil hab sonst immer hunde vertragen bitte um hilfe, würde mich freuen und sorry für meine rechtschreibung.

Antwort
von koenigscobra, 61

Bist Du Dir zu 100% sicher, dass sich die Symptome auf das Tier zurückführen lassen und nicht vlt. etwaigige andere Ursachen haben?

Bei Tierhaarallgien stammen die Allergene nicht direkt von den Haaren selbst, sondern von Anhaftungen wie Schweiß, Talg, Speichel oder eben auch Urin (also grob gesagt von Proteinen bspw.), die mit den Haaren und dem Staub in der Luft verbreitet werden. Bekommst du das als Allergiker/in dann auf deine Schleimhäute, erfolgt eine Reaktion, die unter anderem so wie die von dir beschriebene (Atemnot/Augenjucken) ausfallen kann. Wobei Hundeallergene eher als "mäßig aggressiv" gelten und teilweise auch rassespezifische Sensibilisierungen (Reaktion nur auf eine bestimmte Rasse) auftreten, da auch einzelne Rassen unterschiedliches Allergenpotential besitzen.

Ich würde auf jeden Fall einen Allergietest machen lassen, um auf Nummer sicher zu gehen. Bestätigt sich hier dann tatsächlich der Verdacht auf eine Allergie, dann must du abwägen. Langfristige Lösungen wären hier entweder einen guten Platz für den jungen Vierbeiner zu suchen oder sich selbst einer Hyposensibilisierung zu unterziehen, wobei hier kein Erfolg garantiert werden kann. Natürlich kann man auch kurzfristig etwas gegen die Symptome der Allergie unternehmen (Antihistaminika), aber auf lange Sicht würde ich das nicht anraten. Schlimmstenfalls riskiert man durch unbehandelte Allergien eine allergisches Asthma bronchiale oder weitere Allergien zu entwickeln. Du sollstest deine Entscheidung also gut überdenken.

Antwort
von brandon, 67

Diese Frage kannst Du Dir nur selbst beantworten. Du bist die Person die leidet und Du musst wissen ob Du das aushalten kannst.

An Deiner Stelle würde ich mit einem Arzt darüber reden.

LG

Antwort
von Schwenniii, 42

Hallo,

kurz und knapp schaue mal hier: http://www.spass-fuer-den-hund.de/hund-fuer-allergiker-ist-das-moeglich/

Gegen den "Hundegeruch" kannst Du allerdings nicht tun. Hund bleibt Hund :)

Kommentar von inicio ,

hier wird wieder das maerchen vertreten, dass es allergiehund gibt! es gibt sie nicht!

Antwort
von Bitterkraut, 58

Was hat das Pullern denn mit einer Allergie zu tun? Nix.

Allergisch ist man gegen Enzyme im Speichel der Hunde oder gegen Milben, bzw. Milbenkot. Aber nicht gegen Pullern...Der Hundegeruch kriegt man nicht weg, außer man macht aus dem Hund ne Katze, dann hat er Katzengeruch, vom Geruch kriegt man aber auch keine Allergie.

du hast den Hund aber ja chon wieder weggegeben, lt. dieser Frage. https://www.gutefrage.net/frage/warum-bin-ich-auf-einmal-gegen-hunde-allergisch?...

Wie alt bist du denn?


Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten