Frage von Fuerstenwalder, 22

Kann man ein Holzgartenhaus innen mit Holz vertäfeln, ohne Dampfsperre und Dämmung?

Hallo zusammen,

ich habe ein Holzbungalow (Ferienhaus ca. 24 Quadratmeter) erworben und würde das Haus gern von innen vertäfeln. Hierbei habe ich mir vorgestellt, dass man auf einer Holzlattung einfach die gewünschten Paneele raufsetzt. Mein Bekannter warnte mich jedoch dieses Vorhaben so umzusetzen, da sich hinter dem Paneele Feuchtigkeit bildet und diese dann von innen schimmeln würde. Er meinte, dass die Hohlräume mit Dämmwolle ausgefüllt werden müsste, damit keine Lufeinschlüsse erfolgen können. Hat er Recht, oder kann ich mein Vorhaben wie gewünscht umsetzen? Bzw. wie müsste mein Vorhaben fachmännisch ausgeführt werden, um kein Schimmelrisiko einzugehen? Ich möchte noch anfügen, dass ich das Grundstück nur in der Zeit von März bis Oktober nutze und daher eine Wärmedämmung für mich nur eine untergeordnete Rolle spielt. Nur Schimmel möchte ich natürlich auch nicht hinter dem Paneel haben. Zumal die Außenwand auch nicht hundertprozentig dicht ist bzw. feinste Schlitze zu sehen sind.

Vielen Dank im Voraus.

Antwort
von HelmutPloss, 22

Dein Nachbar hat recht. Im Winter kommt Feuchtigkeit. Auch ich würde von dem Vorhaben abraten da die Temperaturunterschiede, also die Kälte in der Laube im Winter das Holz quellen lassen und im Sommer klappert das dann.

Antwort
von Midgarden, 18

Innen ist doch schon Holz ;-)

Wozu die Lattung - der Untergrund ist doch plan und dann lassen Paneele sich doch auch durch Klammern befestigen?

Wenn Du unten und oben einen schmalen Spalt läßt, kann die Luft zirkulieren und dann sollte auch keine Schimmelgefahr bestehen

Kommentar von Fuerstenwalder ,

Hinter dem Paneel bzw. Lattung sollen unschöne Kabel verschwinden.

Vielen Dank für die Antwort! :)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten