Frage von tornado67, 79

Kann man ein Gewerbe abmelden?

Angenommen ich eröffne ein Onlineshop und beantrage dazu ein Gewerbe. Könnte ich nach einer Zeit einfach so mein Gewerbe "abmelden" wenn ich drauf keine Lust mehr hätte? Also ohne Pleite zu sein / zu gehen. Wie sieht es juristisch aus?

Antwort
von medmonk, 40

Könnte ich nach einer Zeit einfach so mein Gewerbe "abmelden" wenn ich drauf keine Lust mehr hätte? 

Kurz und knapp, ja kannst du. Die Anmeldung dauert länger als die Abmeldung. Letzteres ist in der Regel ein Gang zum Amt, eine Unterschrift und fertig. Die Anmeldung ist aber auch nicht viel mehr. Sofern wir jetzt von der Kleinunternehmerregelung ausgehen. 

Kommentar von Geochelone ,

Was hat ein Steuererleichterungsverfahren (Kleinunternehmerregelung) mit der Gewerbeabmeldung zu tun ? Das interessiert das Gewerbeamt nicht die Bohne.

Kommentar von medmonk ,

Ich habe auch nichts gegenteiliges behauptet. Die An und Abmeldung eines Gewerbes nach der KUR ist jedoch schneller erledigt. Weniger Papierkram = weniger Arbeit. 

Kommentar von Geochelone ,

Die An- und Abmeldung ist immer der gleiche Aufwand = Vordruck GewA1 bzw. GewA3...

Antwort
von Geochelone, 33

Die Abmeldung ist ganz einfach ! Vordruck GewA3 aus dem Netz laden, ausdrucken, ausfüllen, unterschreiben und ans Gewerbeamt schicken. Fertig ! Du musst noch nicht einaml hingehen.

Antwort
von PoisonArrow, 37

Genauso, wie Du ein Gewerbe ANmelden kannst, kannst Du es auch wieder ABmelden.

Das ist einfach nur ein Behördengang, sonst nichts.

Grüße, ----->

Antwort
von wgplux, 19

Ja, ein Gewerbe kann auch einfach wieder abgemeldet werden oder sogar pausiert. Das ist kein großes Ding. Etwas aufwendiger wird es, wenn du eine Firma gründest und die im Handelsregister steht.

Antwort
von sharpx, 38

du beantragst keins, du meldest es an. und ja du kannst es jederzeit wieder abmelden. du kannst es aber auch ruhen lassen. ich will das jetzt aber nicht weiter ausführen,da es den rahmen sprengt. ruf am besten mal einen steuerberater an.

Kommentar von Geochelone ,

du kannst es aber auch ruhen lassen.

Diese Möglichkeit kennt die Gewerbeordnung nicht !

ruf am besten mal einen steuerberater an.

Ein Anruf beim Gewerbeamt wäre sinnvoller !

Kommentar von medmonk ,

Ein Anruf beim Gewerbeamt wäre sinnvoller !

Kann man pauschal nicht sagen. Aus eigener Erfahrung weiß ich, das man bei einem Steuerberater in einzelnen Fällen besser aufgehoben ist. Vor allem wen man beim FA eine von den Flitzpiepen erwischt, die kein Bock auf Arbeit haben. 

Kommentar von Businessprofi ,

Hallo Med. Sehe ich genauso!

@Geo warum sollte man eine Gewerbe nicht ruhen lassen können? Was in spricht dagegen?

Kommentar von Geochelone ,

warum sollte man eine Gewerbe nicht ruhen lassen können?

Weil es nach der GewO kein ruhendes Gewerbe gibt ! Entweder ist beabsichtigt das Gewerbe fortzuführen (z.B. die Eisdiele in der nächsten Saison), dann bleibt es angemeldet oder man will es nicht mehr fortführen, dann ist es unverzüglich abzumelden. Steht so in § 14 GewO und der dazugehörenden Kommentierung.

Kommentar von Geochelone ,

@medmonk: Ich schrieb: Er soll im Gewerbeamt anrufen ! Die Sachbearbeiter im Finanzamt haben vom Gewerberecht wohl sowenig Ahnung, wie Steuerberater.... Man fragt doch zu Steuerfragen auch nicht das Gewerbeamt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community