Frage von ghostrider1000, 52

Kann man ein gekauftes Fahrzeug wieder zurückbringen, also reklamieren?

Hallo Leute,

Ich habe ein großes probelm bzw. Meine familie, denn wir hatten einen unfall worauf wir jetzt ein neues auto gekauft haben. Als mein Vater das auto heute mitgebracht hat , machte der motor komische geräusche und die temparaturanzeige spielte verrückt. Der händler versprach aber dass er eine inspektion gemacht habe. Was ich nicht verstehe, wie kann ein auto einnerhalb einen tag so viele mängel haben? Nun wollen wir das auto wieder zurückgeben. Weiß jemand vielleicht ob man schon ein gekauftes auto wieder reklamieren kann also zurückbringrn kann und das geld wiederbekommen kann? Kennt sich da jemand mit den Rechten aus?

Vielen vielen dank schonmal im voraus

Mit freundlichen Grüßen Ghostrider1000

Antwort
von Hedfield, 43

Hi :D

Hier eine Fachliche Aussage ;)

BGB § 437 Rechte des Käufers bei Mängeln

Ist die Sache mangelhaft, kann der Käufer, wenn die Voraussetzungen der folgenden Vorschriften vorliegen und soweit nicht ein anderes bestimmt ist,

1.nach § 439 Nacherfüllung verlangen,2.nach den §§ 440, 323 und 326 Abs. 5 von dem Vertrag zurücktreten oder nach § 441 den Kaufpreis mindern und3.nach den §§ 440, 280, 281, 283 und 311a Schadensersatz oder nach § 284 Ersatz vergeblicher Aufwendungen verlangen.

§ 439
Nacherfüllung

(1) Der Käufer kann als Nacherfüllung nach seiner Wahl die Beseitigung des Mangels oder die Lieferung einer mangelfreien Sache verlangen.

(2) Der Verkäufer hat die zum Zwecke der Nacherfüllung erforderlichen Aufwendungen, insbesondere Transport-, Wege-, Arbeits- und Materialkosten zu tragen.

(3) Der Verkäufer kann die vom Käufer gewählte Art der Nacherfüllung unbeschadet des § 275 Abs. 2 und 3 verweigern, wenn sie nur mit unverhältnismäßigen Kosten möglich ist. Dabei sind insbesondere der Wert der Sache in mangelfreiem Zustand, die Bedeutung des Mangels und die Frage zu berücksichtigen, ob auf die andere Art der Nacherfüllung ohne erhebliche Nachteile für den Käufer zurückgegriffen werden könnte. Der Anspruch des Käufers beschränkt sich in diesem Fall auf die andere Art der Nacherfüllung; das Recht des Verkäufers, auch diese unter den Voraussetzungen des Satzes 1 zu verweigern, bleibt unberührt.

(4) Liefert der Verkäufer zum Zwecke der Nacherfüllung eine mangelfreie Sache, so kann er vom Käufer Rückgewähr der mangelhaften Sache nach Maßgabe der §§ 346 bis 348 verlangen.

DANKE SAGEN nicht vergessen zu klicken :P

Antwort
von DarkNightmare, 45

Hi,

dann wieder ab zum Händler und den wagen Reklamieren. Er muss dann nachbessern und die Fehler beheben. (Es sei den er hat beim Kauf darauf hingewiesen und ihr habt das Auto mit dem bekannten Fehlern gekauft)

Zu einer gemachten Inspektion gehört eigentlich auch ein Nachweis, was gemacht wurde. Als minimum sollte am Auto ein Aufkleber befestigt worden sein(meist an der Karosserie bei der Fahrertür wenn man diese öffnet) auf dem steht, wann die Inspektion gemacht wurde und wann die nächste fällig ist. 

Gruß

Antwort
von Weeprome, 52

Na sicher. Wenn es Mängel hat, muss der Händler das zumindest in Ordnung bringen. Bei einem Neuwagen würde ich den sofort zurückbringen.

Expertenantwort
von ronnyarmin, Community-Experte für Auto, 29

Irgendwas stimmt da nicht. Seit wann ist bei einem neuen Auto eine Inspektion fällig?

Antwort
von Rockuser, 35

Nein. Das wird nicht einfach gehen.

1. Der Händler darf nachbessern.

2. Nicht Gefallen ist kein Grund zur Reklamation.

Kommentar von ghostrider1000 ,

der wagen hat aber mängel

Kommentar von Rockuser ,

ja und. Dann darf der einige male Nachbessern. Das ist die nächste Zeit kein Grund, den Kauf zu Anulieren. Das ist bei Autos anders wie anderen Sachen.

Kommentar von franneck1989 ,

Das ist bei Autos anders wie anderen Sachen.

Bei anderen Sachen ist das genau so...

Antwort
von Johannesbrox, 17

Er darf 3 X nachbessern.

Kommentar von franneck1989 ,

2 Versuche wären korrekt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community