Frage von IHasCakes, 85

Kann man ein Gebäude (kein Haus, einfach ein Gebilde eben) so hoch bauen, dass es die äußerste Atmosphärenschicht durchdringt?

Ich meine das "geht sowas" im Sinne von haben wir ein Material, das sowas aushält? Weil umso höher das Gebäude wird, umso mehr Druck lastet ja auf den untersten "Bausteinen" des Gebildes.

Könnte man einen Turm oder eine Antenne oder was auch immer so hoch in den Himmel bauen, dass man sich im Weltall befindet am obersten Punkt? Oder ist das Materialtechnisch unmöglich? Ich bin wie gesagt nicht darauf aus, dass man dieses "Ding" in irgendeiner Weise sinnvoll nutzen kann.

Antwort
von NutzlosAlpha, 17

Hallo,

die Idee bei der Errichtung derart hoher Gebäude ist es,
sich nicht auf die Druckfestigkeit eines Fundaments zu verlassen. Wie du selbst schon gesagt hast, würde immer mehr gewicht auf diesem lasten, je höher ein Gebäude gebaut wird. Letzten Endes würde also jedes Fundament unter  der Last bersten.

Selbst wenn es das nicht täte, so würde sich zwangsläufig das Material unter dem Fundament aufgrund des immensen Drucks irgendwann verflüssigen. Folglich kann man kein Gebäude in Form eines Turms bis in den Weltraum errichten. Unter immensen technischen Aufwand wären heutzutage Gebäude mit mehr als 4000 m möglich.

http://infografika.pl/wp-content/uploads/2015/12/X-Seed-4000.jpg

Wie dem auch sei, da bei  4 km noch lange nicht der Weltraum erreicht ist, muss für ein entsprechendes Gebäude ein anderes Konzept angewendet werden.

Das naheliegenste ist es, ein Seil zwischen der Erdoberfläche und einem Satelliten im Orbit aufzuspannen. Auf diese Weise wäre kein massives Fundament nötig, dass die Apparatur trägt. Stattdessen wäre das Seil in einer Bodenstation auf der Erdoberfläche verankert, während der Satellit durch seine Trägheit am Seil zieht und es daher spannt.

Natürlich müsste das Seil eine hinreichend hohe Zugfestigkeit aufweisen. Die meisten bekannten Materialien wären dafür ungeeignet, bzw. würden den extremen Bedingungen im Weltraum wie Hitze, Kälte etc. nicht auf Dauer standhalten.

Eine Ausnahme bildet Graphen, welches eine hinreichend hohe Zugfestigkeit und auch bei Weltraumbedingungen eine hinreichend hohe Haltbarkeit besitzt. Damit könnte man ein Seil bis jenseits eines geostationären Orbits (ungefähr 36 000 km) bauen. Sinn und Zweck eines solchen Seils wäre ein  so genannter Weltraumlift.

http://infografika.pl/wp-content/uploads/2015/12/X-Seed-4000.jpg

LG, NA

Antwort
von PoisonArrow, 37

Ganz sicher nicht. Selbst die "nur" 800 - 1000 Meter hohen Wolkenkratzer sind eine Meisterleistung der Statiker.

Kein uns bekanntes Material würde diesen Anforderungen standhalten, allein das Fundament würde den Rahmen alles "irdischen" sprengen.

Grüße, ----->

Antwort
von NightFighter14, 48

Nein. Das ist sowohl statisch als auch materialtechnisch gesehen unmöglich. Und abgesehen davon viel zu teuer. 

Kommentar von IHasCakes ,

ich meinte es auch theoretisch, wenn geld und sauerstoffversorgung keine rolle spielen würden

Kommentar von NightFighter14 ,

Trotzdem. Das Ding würde in Null-Komma-Nix umkippen. Wenn man mal von der Bauzeit absieht - so schnell baut man keinen über 500 Kilometer hohen Wolkenkratzer. die Bauarbeiten für das höchste Gebäude der Welt haben ja schon Jahre gedauert - und das Ding ist ja nicht mal EINEN Kilometer hoch...

Kommentar von IHasCakes ,

Ich rede ja nicht von einem klassischen Haus. von mir aus auch ein Metallgerüst (bzw. halt ein anderes Material als Metall). 

Kommentar von NightFighter14 ,

Schon mal eine 500 Kilometer lange Antenne gesehen? Da kommt ne Mini-Windböe und knickt das Ding um. Mal ganz davon abgesehen - Metall ist hart, aber wie willst du das denn zusammenbekommen? In einem ganzen Stück gießen? Dann viel Spaß...Oder zusammenschweißen? Das bricht auseinander. 

Antwort
von FredDurben, 50

der letzte versuch scheiterte und seitdem gibt es unzählige sprachen.

Kommentar von Siskin ,

;).

Antwort
von lordy20, 34

Meines Wissens geht das nicht. 
Ging ja schon mal mächtig daneben (ich sag nur: Turmbau...)

Antwort
von pharao1961, 5

Wenn an der anderen Seite ein entsprechend schwerer Satelit dranhängt, der das Seil, oder was auch immer, spannt - warum nicht?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community