Frage von KingOff, 200

Kann man ein Buch über Harry Potter schreiben und das dann Happy Potter nennen?

Antwort
von nrekarualLK, 16

Nein die ganze Idee der Story ist Uhreberrechtlich geschützt. Das heißt dass wenn deine Geschichte zu viel Ähnlichkeit mit der von J.K. Rowling hat, können sie oder ihr Verlag dich verklagen. Genau wie bei Liedern und Filmen da für gibt es extra Experten beim Gericht.

Der einzige Weg selbst jemals einen Harry Potter Roman zu schreiben und zu verkaufen, ist es mit J.K. Rowlings Genehmigung. So wie der Typ der jetzt den offiziellen 8 Teil von Harry Potter geschrieben hat.

Antwort
von Digarl, 93

Solche Leute verabscheue ich! Nein, dass darfst du selbstverständlich nicht da es sowas wie Urheberrecht gibt.....

Kommentar von BaluDerTanzbaer ,

Solche Leute verabscheue ich!

Leichte Überreaktion aus dem Off :D

Kommentar von Digarl ,

Nein, J.K. Rowlings Werke sind geschützt ... doch freie Werke im Netz nicht. Solche Menschen wie der Fragesteller kopieren ungeschützte Werke einfach und beschreiben sie als ihre eigenen. 

Ich verabscheue Menschen die sich mit fremden Federn abgrundtief ... sie schaden damit automatisch dem, dem die echten Federn gehören. 

Kommentar von Nigrum ,

Ich auch. Sogar alle User hier. Na is egal

Kommentar von Digarl ,

Auch Parodien welche nicht direkt in Absprache mit dem Erfinder des Originals erstellt wurden gehören verboten. Wenn JK. Rowling eine eigene Parodie über Harry Potter schreibt ist es okay, es ist ihr Buch. Doch ein anderer sollte dafür bestraft werden wenn er es veröffentlicht. 

Kommentar von BaluDerTanzbaer ,

Ja, ist ja richtig. Aber hier fragen halt auch mal Kinder um die 14 Jahre solche Fragen, die einfach mal wissen wollen, wie das Verlagswesen eben so geregelt ist.. oder die gar aufgrund einer großen Leidenschaft weiterschreiben wollen. Da kann man dann mal Schmunzeln - verlegen kann sowas eh niemand :D

Ohne Kontext lieber kein Steinwerfen.

Kommentar von Digarl ,

Natürlich, für private Zwecke oder zum Üben ist es ja okay. Doch dann ist diese Frage hier doch nicht nötig .. oder?

Wer schreiben lernen will, für den habe ich hier einen Plan :http://www.schriftsteller-werden.de/kreatives-schreiben/trainingsplan-fuer-roman...

Kommentar von Digarl ,

Irgendwie habe ich mich dermaßen in Rage geschrieben das dieser Kommentar grammatisch zweifelhaft ist. Also der mit den Federn.

Kommentar von Nigrum ,

Das merkt doch hier eh keiner.

Antwort
von MockingjayFree, 2

Also eigentlich würde ich auch Nein sagen, aber im Internet habe ich etwas gefunden, was ein wenig wiederspricht:

Antwort
von thlu1, 98

Der Name dürfte geschützt sein.

Kommentar von KingOff ,

Wenn man das Happy Potter anstatt Harry Potter nennen würde dann auch?

Kommentar von Nigrum ,

Oder Parry Hotter ?

Antwort
von TorDerSchatten, 50

Stichwort Markenrecht und Urheberrecht  - auch ähnlich klingende Namen fallen darunter: also NEIN

Kommentar von Nigrum ,

Und Barry Hotter?

Kommentar von TorDerSchatten ,

Auch ähnlich klingende Namen stehen unter Urheberrecht.

Antwort
von Chuckno14, 110

Du willst sicherlich auf den geschützten Namen von Harry Potter eingehen. 
Das Problem ist nur das so etwas wie Charaktere oder Plätze diesem Schutz auch unterstehen. Außerdem verkauft es sich meiner Meinung nach schlecht wenn es rüberkommt wie eine schlichte Kopie

Kommentar von BaluDerTanzbaer ,

Name von Buch-Charakteren sind im Rahmen des geistigen Eigentums geschützt:

https://de.wikipedia.org/wiki/Geistiges_Eigentum

Diese Namen dürfen in Veröffentlichungen nur als wissenschaftliche Betrachtung mit Quellenangaben verwendet werden - also nicht literarisch ausgebaut.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten