Kann man einen Autobesitzer über das Kennzeichen ermitteln?

... komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Die Frage ist doch wirklich die Zielrichtung der Abfrage. Eine Abfrage rein zur zivilrechtlichen Auseinandersetzung, etwa nach einem Verkehrsunfall, ist sicherlich über das KBA oder die zuständige Zulassungsbehörde möglich, ABER: Bei "Fahrerflucht", also dem unerlaubten Entfernen vom Unfallort, nach § 142 StGB eine Straftat, hat das gefälligst die Polizei zu übernehmen. Da steht ja mehr im Raum als nur das Ersetzen des Schadens. Und die Polizei sollte gefälligst unverzüglich über den Verkehrsunfall in Kenntnis gesetzt werden, um Spurensicherung betreiben zu können etc.

Die Polizei macht das täglich. Aber auch eine Privatperson kann das. Sie muss sich dazu schriftlich an das KBA (Zentrales Fahrzeugregister) wenden und sein berechtigtes Interesse darlegen (z.B. Ansprüche aus Unfall). Mit dem Kennzeichen kann man so eine einfache Registerauskunft bekommen. Die kostet natürlich eine Gebühr von 5,10€, glaub ich. Alternativ auch an die Zulassungsstelle der Stadt wenden.

Bei Fahrerflucht, freut sich die Polizei über das Kennzeichen und wird den Halter problemlos ermitteln!

Du solltest Anzeige erstatten und er Polizei das Kennzeichen nennen. Dann ist alles andere kein Problem!

Du selbst wirst es nicht in Erfahrung bringen können.

Ja, die Polizei kann eine Halterabfrage starten.

Die.Kennzeichen sind irgendwo gespeichert
Also ja

Natürlich, dafür sind die Nummernschilder doch da. "Halterabfrage", das ist das Fachwort.

Kommentar von DocSchneider
17.02.2016, 14:54

Das Stichwort im Sinne der Fragestellung ist hier aber eher das "man" …

0

Ja kann man, bzw. die Polizei kann das.

Ja sicher, dazu sind die Kennzeichen ja da! Die Polizei kann das....


Die Besitzer klar
. Das Auto ist ja auf jemanden zugelassen aber Besitzer heißt ja nicht immer gleich fahrer...

Du nicht, aber die Polizei sofort.

ja, das kann die Polizei

Was möchtest Du wissen?