Frage von terminator274, 120

Kann man eigentlich ohne Schlaf leben?

Habe mal gelesen einer hat 40 Jahre lang nicht mehr geschlafen.

Antwort
von Liora123, 28

Kopiert (von Wikipedia) :

"Schlafentzug beeinflusst verschiedene Körperfunktionen und auch die mentale Leistungsfähigkeit der Betroffenen.

Mentale Fähigkeiten:


Hervorgerufene Halluzinationen
Reizbarkeit
Beeinträchtigung der kognitiven Leistungsfähigkeit
Gedächtnislücken oder -verlust
Symptome ähnlich wie:

Psychose
ADHS
Betrunkenheit (im Sinne von Einschränkung der höheren Hirnfunktionen
(rechnen, artikulieren), "nuscheln", etc.; aber auch Verlust bzw.
Einschränkung des Gleichgewichtssinns (nach Schlafentzug weist die
Fähigkeit, beispielsweise einen Hindernisparcour zu überwinden, ähnliche
Defizite auf wie nach dem Genuss alkoholischer Getränke))

Immunsystem:


Geschwächtes Immunsystem

Bauchspeicheldrüse:


Risiko für Typ-2-Diabetes (auch als Altersdiabetes bekannt)

Herz:


Risiko für Herzerkrankungen

Muskulatur:


Erhöhung der Reaktionszeit und Verminderung der Reaktionsgenauigkeit
Tremor
Muskelschmerzen

Äußeres Erscheinungsbild:



Wachstumsstörungen
Risiko für Fettleibigkeit (Adipositas)
Wassereinlagerung
Augenringe
Verminderte Körpertemperatur
Heftiges Gähnen

 
Schlafentzug
ist der willentlich oder unwillentlich herbeigeführte Entzug von Schlaf.

Schlafentzug wird in der Psychiatrie als Schlafentzugsbehandlung oder Wachtherapie als Behandlungsverfahren bei Depressionen eingesetzt. Darüber hinaus ist der erzwungene Schlafentzug als eine Foltermethode bekannt.

Der Weltrekord im Schlafentzug wurde 2007 vom Briten Tony Wright aufgestellt,der 266 Stunden wach blieb. Damit hat er den Rekord von Randy Gardner gebrochen, der 264 Stunden ohne Schlaf verbrachte.Allerdings ging es Wright nicht wie dem Amerikaner Gardner um einen Eintrag ins Guinness-Buch der Rekorde, sondern er wollte zeigen, dass ein Mensch trotz Schlafentzugs mit der richtigen Ernährung leistungsfähig bleiben kann.


Schlafentzug bei Ratten führte in einem Experiment bei einem Teil der Ratten innerhalb von sieben Tagen zum Tod.

Bei Menschen führt Schlafentzug über einen längeren Zeitraum zu einer Häufung von Sekundenschlaf."


= Nein, man kann NICHT ohne Schlaf leben.




Kommentar von Liora123 ,

Ich wollte noch hinzufügen : Du wirst irgendwann automatisch einschlafen, und wenn du nicht einschlafen kannst, wirst du (wahrscheinlich) langsam verrückt werden, da du  im Schlafzustand sowohl deinen Körper als auch deinen Geist erholst.

Antwort
von Sisalka, 47

Dein Körper braucht Schlaf um sich zu regenerieren. Bekommst du keinen, gehen deinem Körper schnell die Reserven aus und du schläfst dann mitten in einer Tätigkeit ein, ohne das du das verhindern könntest.

Noch schlimmer ist Schlafentzug aber für deine Psyche. Dein Unterbewusstsein verarbeitet während der Nacht in deinen Traumphasen das, was du erlebt hast. Geht das nicht, wird ein Mensch irgendwann wahnsinnig. Auch deshalb gilt Schlafentzug als Foltermethode.

Antwort
von Meela99, 70

Nein, du fällst nach einer gewissen Zeit automatisch in den Schlaf wenn dein Körper alle Enrrgyreserven aufgebraucht hat

Kommentar von OrloaNumera ,

Meines Wissens nach ist das nicht ganz korrekt. Man könnte durch Körperfremde Mittel (wie Koffein, theoretisch aber jeden Blocker für die betroffenen Areale) den Schlaf tatsächlich verhindern, jedoch stirbt das Subjekt an Entkräftung. Sollte der Körper jedoch in einen "Not-Aus" Modus verfallen wäre das kein Schlaf sondern ein Koma.

Antwort
von knowtogo, 45

Nein, der Schlaf ist für uns Menschen sehr wichtig. Schlaf ist eine Ruhephase des Körpers. Das merkt man ja schon daran, wenn man eine Nacht durchmacht.

Antwort
von paranomaly, 10

Das was du gelesen hast, war wahrscheinlich ein Fake. Denn ein Mensch kann maximal nur 10 Tage ohne Schlaf auskommen, danach stirbt er.

Antwort
von Keregon, 37

Bleib einfach mal zum Spaß 3, 4 Tage auf, dann merkst du recht schnell, dass das nicht gehen kann ;)

Antwort
von JoBoyfy, 35

Es gibt einen Menschen der nicht schlafen kann... der muss immer an einer Maschine hängen und wird nicht länger als 10 jahre leben..

Aber wenn du zu wenig schläfst und nur arbeitest oder zockst kann es zu einem Burnout kommen... an einem Burnout kann man sterben .

Antwort
von Tiefseeschnecke, 4

ab 3 Tage Schlaflosigkeit wird es lebensgefährlich

Antwort
von GuenterLeipzig, 20

Definitiv: Nein!

Günter

Antwort
von Satiharu, 7

Woher will einer von uns wissen, dass das niemand kann? Jemand der das meint, ist einfach nur doof, vorurteilig, langweilig, öde, nicht ernstzunehmen, etc

Wir können nur von uns selbst sprechen, und ich glaube, ich brauche Schlaf!

Ich glaube aber auch, dass alles möglich ist (;

Antwort
von amdros, 44

Nein kann man nicht! Eine Weile könnte es zwar auszuhalten sein aber..aber dann fordert dein Körper sein Recht ein!

Antwort
von Nalzet, 31

Es wurde dazu mal ein Experiment duchgeführt:

http://de.creepypasta.wikia.com/wiki/Das_russische_Schlafexperiment

Kommentar von OrloaNumera ,

Seems legit ...

Kommentar von terminator274 ,

Das ist nur eine erfundene Gruselgeschichte.

Antwort
von MrHuman, 38

Ja, den ganzen Tag über =)

Antwort
von Savix, 33

Leben ja, überleben nein.

Kommentar von Satiharu ,

leben, sowieso, - überleben, sowieso nicht (;

Antwort
von Kito101, 27

http://de.creepypasta.wikia.com/wiki/Das_russische_Schlafexperiment

nein, nicht lang

Kommentar von OrloaNumera ,

Totally Legit X'D

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community