Frage von drosselbart1122,

Kann man eigentlich einen Mieter wegen Sachbeschädigung in der Wohnung anzeigen ?

Kann man eigentlich einen Mieter wegen Sachbeschädigung in der (an der) Wohnung anzeigen ? Wird das dann von der Polizei genauso aufgenommen und verfolgt wie jede andere Sachbeschädigung, oder ist die Wohnung bei Sachbeschädigungen ein " rechtsfreier Raum" .

Antwort von primusvonquack,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Wenn ein Mieter einen Schaden verursacht, ist das nicht zwingend eine Sachbeschädigung. Eine Tatvorraussetzung ist der Vorsatz. Wie willst du das dem Mieter Nachweisen? Tatvorraussetzung ist auch, daß die Sache "fremd" ist, das wird bei gemieteten Sachen schwierig, weil der Mieter die Sache ja besitzt, auch wenn er nicht der Eigentümer ist.

Kommentar von primusvonquack,

Wenn der Mieter dir vor Zeugen gedroht hat, deine Wohnung kurz und klein zu schlagen, wäre das ein Anhaltspunkt.

Kommentar von Mietnormade,

Für Sachbeschädigung bedarf es keinen Vorsatz. Die Sache kann auch fahrlässig beschädigt werden lediglich im Strafrecht ist Vorsatz benötigt. Zivilrechtlich ist der Verursacher auf jeden Fall zu belangen.(Schadensersatzpflichtig)

Kommentar von primusvonquack,

Lieber Mietnomade! Wenn du noch nicht einmal soviel Sachverstand hast, Straf und Zivilrecht auseinanderzuhalten, schreib besser keine Kommentare! In der Frage steht das Wort "anzeigen", also Strafrecht, oder?

Kommentar von drosselbart1122,

Ich habe Strafrecht gemeint, denn dann ermittelt doch der Staatsanwalt, bei Zivilrecht muss ich vor der Klage an das Gericht einen Kostenvorschuß leisten.

Kommentar von primusvonquack,

Eben! Und deshalb steht zum einen der Beweis eines Vorsatzes und zum anderen die Bewertung "fremde Sache" oder nicht zur Frage. Das ist 'ne fiese Sache für dich, strafrechtlich schwierig.

Kommentar von Ortogonn,

. falschen reiter im browser benutzt - entfernt

Kommentar von drosselbart1122,

Ich habe Strafrecht gemeint, denn dann ermittelt doch der Staatsanwalt, bei Zivilrecht muss ich vor der Klage an das Gericht einen Kostenvorschuß leisten. Genau darum meine Frage.

Antwort von firstguardian,

Ja, wenn die Mietsache beschädigt wurde. - Z.B. nicht genehmigter Einbau einer Katzenklappe in ein Isolierverglastes Fenster oder eine Wohnungs-/Zimmertüre.

Kommentar von abibremer,

das sind doch albernheiten, halte deinen blutdruck niedrig: fordere den mieter auf, den ursprünglichen zustand der tür wieder herzustellen und aus. da hat die polizei nix mit zu tun.

Antwort von schamil,

ja die kaution wird darum angelegt damit man dann von jeweiligen betrag den schaden abziehen kann!!

Antwort von Guppy194,

sachbeschädigung ist sachbeschädigung; reicht das oder soll ich es noch vertiefen? Gruß

§ 303 StGB

Sachbeschädigung

Wer rechtswidrig eine fremde Sache beschädigt oder zerstört, wird mit Freiheitsstrafe bis zu zwei Jahren oder mit Geldstrafe bestraft.

Antwort von Maximus40,

Wenn der Sachschaden am Mieteigentum entstanden ist, kannst Du ihn zumindest auf Schadensersatz verklagen.

Kommentar von primusvonquack,

Jepp! Aber: Zivilrecht!

Antwort von AJWhv,

Na klar kann man einen Mieter wegen Sachbeschädigung anzeigen!

Kommentar von drosselbart1122,

Danke, Ich meine ob die Polizei dann auch genauso ermittelt als wäre es eine x-beliebiege Sachbeschädigung. Der Mieter ist nämlich "untergetaucht"

Kommentar von primusvonquack,

Tatvorraussetzung: Vorsatz! Wie soll der bewiesen werden?

Antwort von Tomate01,

Ja, kann er. Das wird genauso geandet, wie jede andere Sachbeschädigung.

Antwort von KBB0815,

Jo,

Keine passende Antwort gefunden?

Verwandte Fragen

Fragen Sie die Community