Frage von Plutonium223, 106

Kann man durch viel süßes essen Diabettes kriegen?

Frage drüber

Antwort
von DanaBerlin, 47

Zum besseren Verständnis: es gibt nicht „den Diabetes“, sondern zwei Arten: Typ 1 und Typ 2

Beim Typ 1 Diabetes handelt es sich um eine Autoimmunerkrankung, bei der das körpereigene Immunsystem die Insulinproduzierenden Zellen der Bauchspeicheldrüse angreift und zerstört. Dieser Diabetes Typ hat nichts mit dem Lebenswandel oder dem Gewicht der betreffenden Person zu tun. Es kann jeden treffen. Die Zerstörung der Zellen lässt sich bisher nicht verhindern, sodass Patienten auf eine lebenslange Therapie mit Insulin angewiesen sind.

Lediglich beim Typ 2 Diabetes spielt das Essverhalten (meist) eine Rolle! Genetisch bedingt sowie in Folge von Übergewicht, Fehlernährung und Bewegungsmangel verstärkt sich die Insulinresistenz immer mehr.

Wenn man also eine genetische Disposition für Typ 2 Diabetes hat und dann noch ein sehr inaktiver Lebensstil und eine falsche Ernährung hinzukommen, kann dies zum Ausbruch der Krankheit führen!

Gruß, Dana (Seit über 25 Jahren Typ 1 Diabetikerin).

Antwort
von MiaKrawczyk, 40

Hallo

Nein. Alleine der Konsum von zuckerhaltigen Lebensmitteln führt nicht automatisch zu einem Typ-2-Diabetes.

Der Typ-2-Diabetes, der in Deutschland 90 bis 95 Prozent aller Diabetiker betrifft, entsteht oft auf der Basis des „Wohlstandssyndroms“. Dabei ist der entscheidende Faktor die Insulinresistenz. Insulinresistenz bedeutet, dass die Körperzellen weniger empfindlich für Insulin geworden sind, so dass immer mehr Insulin benötigt wird, um wirken zu können. Insulin bewirkt, dass Zucker (Glukose) aus dem Blut in die Zellen gelangt, wodurch diese mit Energie versorgt werden, und somit der Blutzuckerspiegel sinkt.

Die Forschung geht heute davon aus, dass die Vererbung beim Typ-2 eine Rolle spielt. Vererbt wird aber nicht der Diabetes selbst, sondern die Insulinresistenz. Ein Diabetes entsteht oft dann, wenn ein inaktiver Lebensstil – meist verbunden mit Übergewicht – hinzukommt. Hinzu kommen noch, wenn auch seltener, andere Ursachen.

LG Mia

Antwort
von Ini67, 60

Warum erkrankt man an Typ-2-Diabetes?

Die Veranlagung zu Diabetes Typ 2 ist erblich. Wenn nahe Verwandte (vor allem Eltern, Geschwister) Typ-2-Diabetiker sind, beträgt die Wahrscheinlichkeit, im Laufe des Lebens ebenfalls zu erkranken, bis zu 60 Prozent.

Gefördert wird das Entstehen eines Typ-2-Diabetes durch Übergewicht und Bewegungsmangel. Beides leistet einer Insulinresistenz Vorschub, die eine der wichtigsten Ursachen für Typ-2-Diabetes ist.

Was ist der Unterschied zwischen Diabetes Typ 1 und Typ 2?

Im Gegensatz zum Typ-1-Diabetes ist der Typ-2-Diabetes, unter dem nach Schätzungen etwa sieben Millionen Menschen in Deutschland leiden, nicht Folge eines Insulinmangels, sondern einerInsulinresistenz. Das bedeutet: Die Zellen sprechen nicht mehr ausreichend auf Insulin an, so dass das Hormon den Zucker nicht in die Zellen schleusen kann. Der Blutzuckerspiegel steigt. Um das auszugleichen, produziert die Bauchspeicheldrüse zunächst größere Mengen Insulin. Reicht auch das nicht mehr aus, um die Insulinresistenz zu überwinden, entwickelt sich ein Typ-2-Diabetes. Die Hauptursachen eines Typ-2-Diabetes sind erbliche Veranlagung, Übergewicht und Bewegungsmangel. Während der Typ-1-Diabetes eher in jüngeren Jahren entsteht, entwickelt sich ein Typ-2-Diabetes oft erst im fortgeschrittenen Alter bei Patienten.

Quelle: http://m.diabetes-ratgeber.net/Diabetes-Typ-1

Antwort
von AppleIsLove, 49

Nein,in süßem essen ist meist wenig zucker drin,dementsprechend besteht keine gefahr,dass du an diabetes erkranken kannst.
Ne jetzt mal ernsthaft,diabetes wird meist durch zucker ausgelöst und den meisten zucker konsumiert man mit süßem essen.

Antwort
von rommy2011, 48

ja, das kann durch aus passieren, muss sich aber schon über einen längeren zeitraum hinziehen, dazu kommt noch kohlehydratreiche kost und hoher cholesterinwert in der nahrung, das sind alles förderer der diabetes

Kommentar von DanaBerlin ,

@rommy2011

Das bezieht sich aber nur auf den Typ 2 Diabetes! Und auch bei diesem spielt die genetische Disposition eine große Rolle, nicht allein Übergewicht und Bewegungsmangel.

Gruß, Dana (Seit über 25 Jahren Typ 1 Diabetikerin).

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten