Frage von Beszee, 71

Kann man durch Smartphones kurzsichtig werden?

Kann man durch längeres Benutzen  eines Smartphones (über einen längeren Zeitraum) kurzsichtig werden? Mit dem längeren Zeitraum sind ungefähr 5-10 gemeint..

Antwort
von SeifenkistenBOB, 25

5-10 wad denn nun?

Ja kann man grundsätzlich.

Das Medium ist dabei aber nicht entscheidend. Kurzsichtigkeit kann genauso durch langes Lesen oder andere zeitintensive Aktivitäten, die die Naheinstellung der Augen erfordern, hervorgerufen werden.

Antwort
von archibaldesel, 37

Nein, Kurzsichtigkeit ist ein Brennweitenfehler auf der Netzhaut, durch eine falsche Distanz der Linse zur Netzhaut. Die Nutzung eines Smartphones führt zu keinen Veränderungen in deinem Auge.

Kommentar von gmr01 ,

Es gibt einige Studien, die etwas anderes behaupten: http://www.welt.de/gesundheit/article140587561/So-ruinieren-wir-unsere-Augen-vor...

Kommentar von archibaldesel ,

Du hast die Studie, die du verlinkt hast, gelesen? Die Frage war, ob es zu Kurzsichtigkeit kommt. Davon steht kein Wort in dem Artikel. Da geht es um Überanstrengung, wörtlich: Rötung, Müdigkeit, Kopf- und Rückenschmerzen. Kurzsichtigkeit ist etwas völlig anderes.

Kommentar von therandomUser ,

In dem Artikel steht, man müsse sich mehr anstrengen, um nahe Objekte zu fokussieren, was eher Müdigkeit, aber allerhöchstens Weitsichtigkeit ist.

Antwort
von therandomUser, 36

Es gibt Studien, die besagen, dass fehlendes Sonnenlicht zu einem erhöhtem Kurzsichtigkeitsrisiko führen können, zu anderem gibt es keine Studien, und außerdem hieß es früher, Papierarbeit würde zu Kurzsichtigkeit führen, was jetzt allerdings als falsches Gerücht betrachtet wird, somit ist sowas in Perspektive zu stellen.

Kommentar von therandomUser ,

Es ist allerdings ein sehr stark umstrittenes Thema, und genaue, Eindeutige, und nicht logisch, sondern wissenschaftlich erklärbare Antworten gibt es noch nicht. Was allerdings nicht heißt, dass es nicht so ist.

Antwort
von gmr01, 48

Generell sind Computerbildschirme (oder Handy) nicht besonders gut für die Augen. Es kommt ja nicht von ungefähr, dass so viele Leute, die viel am PC arbeiten, kurzsichtig werden.

Das schädlichste dabei ist, dass das zu fokussierende Objekt (in dem Fall das Handy) sehr nahe ist und deine Augen sich nicht anstrengen müssen. Dadurch verlierst du nach und nach an Weitsicht und wirst kurzsichtig.

Kommentar von aseven79 ,

Leider komplett falsch. Das sind Amnenmärchen

Kommentar von SeifenkistenBOB ,

Die Nahsicht ist deutlich anstrengender als die Fernsicht, da der Ziliarmuskel, der die Brechkraft der Linse reguliert, bei der Naheinstellung kontrahiert ist, und beim Blick in die Ferne entspannt ist. Gefährlich ist die Dauer der ununterbrochenen Naheinstellung, so z.B. bei der Arbeit am PC oder beim Lesen, weil sich das Auge bzw. die Muskeln allmählich an diese Einstellung anpassen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten