Frage von Simplicity135, 43

Kann man durch Hypnose etwas vergessen?

Ich erinnere mich noch an das erste mal als ich South Park gesehen habe ich musste so fest lachen dass ich das Gefühl hatte als müsste ich kotzen. Jahre später nachdem ich einen Haufen Family guy, American dad, Simpsons... usw. gesehen habe. Lache ich ab fast nichts mehr und habe schon alle lustigen Sendungen gesehen. Auch Filme wie zum Beispiel shutter island, Per Anhalter durch die Galaxie .... Heutzutage gibt es selten gute Filme ich frage mich ob ich durch Fremdhypnose oder Selbsthypnose einen Film vergessen kann und den Film wieder wie beim ersten mal geniessen kann?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Suboptimierer, 40

Das ist ein normaler Gewöhnungseffekt, der bei jedem auftritt. Ich weiß nicht, ob der Fachmann das schon als Hypnose bezeichnen würde. Dann wäre so gut wie jede Aufnahme von Informationen und Eindrücken bereits Hypnose. Ich glaube, das wird schärfer abgegrenzt.

Kommentar von Simplicity135 ,

Sry ich verstehe nicht ganz was du mit dem letzten Satz meinst Das jede Aufnahme von Information dann Hypnose sei ....?

Kommentar von Suboptimierer ,

Achso, ich habe nicht genau genug gelesen. Ich dachte, du würdest das Gewöhnen an Filmen schon als Hypnose bezeichnen wollen.

Hypnose ist ein Eingriff in die Psyche. Das ist nicht zu unterschätzen.  
Das wäre so, wie wenn du zum Arzt gehen würdest, er möge dir einen Endorphindosierer implantieren, den du auf Knopfdruck beim Filmegucken betätigen würdest, um den Film besser zu finden als normal.

Also anstelle alte Filme vergessen zu lassen, könnte man auch den Eindruck eines Films direkt beeinflussen.

Kommentar von Simplicity135 ,

Kann man die Trance nicht nachehr auflösen? Oder kommt es dann zu Schäden? Das ist nebensächlich aber wir befinden uns ja sowieso in einem Hedonistischem Zyklus um auf dein Beispiel einzugehen ist es schon so das Drogen die Freiheit eines menschen wegnehmen indem sie die Interaktion mit der Umwelt welche uns zum Menschen macht einschränkt indem der Focus auf die Droge eingeschränkt wird. bei einer Hypnose würde diese "philosophische" Freiheit ja nicht verschwinden wenn man sich der Hypnose bewusst ist und die Erinnerungen an den Film würden wegen ihrer Ähnlichkeit zu einer werden( Was mögliche Störungen am Geist verhindern würde). ich habe mir darunter was recht einfaches vorgestellt bzw. eine 20 minütige Selbsthypnose oder sowas. Ich esse bzw. gerne Hamburger weil sie mich glücklich machen die kann ich aber mehrmals essen Filme nicht wirklich das einzige Risiko bei Hamburgern ist das ich Übergewichtig werde was Selbstkontrolle braucht um verhindert zu werden. Das Risiko hierbei währe ein Verlust an Information was zu sehr Abstrakten "Problemen" führt aber das ist ja dann auch eine Frage der Selbstkontrolle?

Kommentar von Suboptimierer ,

Man kann durch Hypnose viel bewirken. Man kann auch Techniken erlernen, sich selbst zu hypnotisieren. Ich wollte nur darauf aufmerksam machen, dass man bedacht mit seiner Psyche umgehen sollte und nicht "mal etwas ausprobieren" sollte, denn man hat nur eine Psyche und "Reparaturen" sind nicht immer einfach.

Bei den Drogen handelt es sich um keine Freiheitseinschränkung, solange man die Drogen freiwillig (auch nicht unter Gruppendruck) einnimmt. Denn dann schränkt man sich selber ein und hat somit die Kontrollaufgabe frei gewählt.

Es ist ein Unterschied, ob dir jemand deine Arme und Beine abhackt oder du dies selbst tust. Alles, was aus einer Entscheidung resultiert ist so frei wie die Entscheidung selber.

Kommentar von Simplicity135 ,

Ok danke Freiheit war vielleicht das falsche Wort ich meinte damit glaube ich Selbstverwirklichung gab ja mal das Experiment mit einer Ratte die einen schalter betätigen konnte um Dopamin freizusetzen die dann verhungert ist. Aber ich werde vorsichtig sein ;)

Antwort
von MariaNinaEb, 38

Kann mir gut vorstellen das sowas möglich ist, aber so etwas kann auch schief gehen. Man "verfälscht" sich damit nur selbst..

Kommentar von Simplicity135 ,

Was meist du damit?

Kommentar von MariaNinaEb ,

Naja du manipulierst damit dein Gehirn bzw deine Erfahrung/Gedanken. Das ist doch nicht Sinn und Zweck des Lebens. Wenn man einfach alles vergessen kann, was man nicht wissen will, dann wäre das nicht lebenswert (meiner Meinung nach)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten