Frage von Groasiche, 68

Kann man durch den alleinigen Glauben alles rechtfertigen?

Antwort
von ChaossoahC, 29

Durch Glaube kann man versuchen, rechtzufertigen das man seine unangebrachte Meinung zu etwas hinzugibt von den man keine Ahnung hat indem man sagt Gott wollte das so.Beispiel: Arzt: "Der da ist tot."Andere: "Warum?"Arzt: "Herzinfarkt aufgrund vom Alter, Fettleibigkeit, und jahrelangen Kettenrauchen."Ungebildete Person: "Nein! Das ist Gottes Strafe, da er gesündigt hat!"Also zusammengefasst: Nein, kann man nicht!Achso, und wenn man jemanden umbringt kann man das sehr schwer durch irgendwas rechtfertigen, aber wenn man es mit Glaube versucht führt es nur dafür das ungebildete Personen einer anderen Glaubensrichtung anfangen diesen Glauben (mehr) zu hassen.Beispiel: Selbsternannter Islamischer Staat.

Kommentar von RobinsonCruesoe ,

Ich glaube, Du hast noch nicht so recht verstanden, worum es bei der Rechtfertigungslehre geht.

Antwort
von RobinsonCruesoe, 30

ja, wenn überhaupt, dann rechtfertigt nur der Glaube. Was denn auch sonst?

eine Rechtfertigung durch eigene Leistung (gute Werke usw.) würde implizieren, dass Gottes Liebe zur Welt ihr Maß an der Welt hätte. Es wäre möglich, durch mehr gute Werke mehr Rechtfertigung zu erhalten. Gott wäre damit manipulierbar und damit nicht mehr Gott. Denn manipulieren kann man nur natürliche Phänomene.

Antwort
von wotan38, 30

Man kann ja alles glauben, egal ob es richtig oder falsch ist. Das ist keine verbindliche Grundlage für eine Entscheidung.

Wenn man eine Entscheidung aufgrund des Glaubens trifft (was man ja prinzipiell machen kann), besagt das aber nicht, ob das rechtens ist oder nicht. Das, was man glaubt, muss erst einmal rechtens sein, damit man das als Entscheidungsgrundlage verwenden kann.

Ich kann z.B. nicht jemandem etwas wegnehmen, nur weil ich glaube, dass es mir gehört. Wenn das, was ich glaube, nicht zutrifft, ist das Diebstahl.

Antwort
von fricktorel, 11

"Njein", denn "Glaube ohne "Werke" ist tot" (Jak.2,18).

Was sind nun "Werke" (Hebr.11,1-17; Offb.22,12) ?

Antwort
von Tokiee, 26

Ganz sicher nicht ;)

Antwort
von hauseltr, 25

Christen sagen ja!

Atheisten sagen nein!

Kommentar von Groasiche ,

Wieso denn nicht?

Kommentar von ChaossoahC ,

Weil Atheisten keine Religion haben. Wenn man etwas nicht hat, kann man damit auch nichts rechtfertigen.

Kommentar von JTKirk2000 ,

Das müssen ja interessante Christen sein, wenn ich an folgende Schriftstellen denke: http://www.bibleserver.com/text/EU/Matthäus25,31-46, http://www.bibleserver.com/text/EU/Matthäus22,37-40, http://www.bibleserver.com/text/EU/1.Korinther13,1-3 und http://www.bibleserver.com/text/EU/Jakobus2,14-26. Interessant sind solche Christen dann deshalb, weil sie entweder die Lehre Christi nicht verstanden oder gar nicht erst selbst gelesen haben.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten