Frage von blackwolf90, 226

Kann man Dominanz erlernen?

Hallo liebe Community, Mein Freund und ich sind jetzt schon seit einem Monat zusammen und er erzählt mir nach und nach, dass er sich etwas mehr Dominanz von mir wünscht. Dies ist jedoch hauptsächlich auf seinen Petplay-Fetisch (er aggiert meistens als Pet) bezogen, aber auch auf das normale Alltagsleben. Das Problem ist, dass ich eigentlich ein sich sehr zurück haltender und netter Mensch bin, was grade beim Sex sehr problematisch ist. er und ich wollen die Beziehung auf keinen Fall aufgeben, aber er braucht dieses "ab und zu mal Hund sein", was ich auch absolut nachempfinden kann. Ich möchte aber auch nicht, dass er, wenn auch unsexuell, in dieser Weise mit anderen Männern verkehrt, was uns wiederum zu mir führt. Kenn ihr ein paar Tipps oder Webseiten, die mir helfen Dominanz zu "erlernen". Für mich gibt es meiner Ansicht nach nur zwei Probleme:

  • Ich hab Angst dass ich, wenn ich mir diese grobere, dominante Seite angewöhne, diese nichtmehr ablegen kann (was sozialtechnisch und beruflich sicherlich nicht schlecht wäre), aber für mich in einer Beziehung nichts dauerhaft zu suchen hat.

  • Ich habe Angst mit dieser Art, meinen Partner emotional oder auch physisch zu verletzen.

Antwort
von xXLiraXx, 160

Also wenn du u27 bist kannst du dich an die SMJG wenden, darüber an die SMJG-Alumnis. Diese sind immer eine gute Anlaufstelle. 

Wirklich "erlernen" kannst du es jedoch nicht. Also du musst schon von Natur aus zumindest etwas dominant veranlagt sein, aber probiers einfach aus :) Wenn du jemanden zum reden brauchst kannst auch einfach schreiben, ich für meine Seite bin Sklavin, also devot und maso. 

Antwort
von Andretta, 95

Ich denke nicht, dass Du Dir Sorgen machen musst, dass aus Dir ein pöbelnder Vollproll wird. Und ich finde Deine Zeilen so feinfühlig und schön, dass ich überzeugt davon bin, dass Dein Freund bei Dir in den besten Händen ist. 

Ich hoffe, dass Dir dabei Deine neue Rolle auch ein wenig gefällt. 

Schau doch mal im Netz nach BDSM Seiten. Es gibt ja in vielen Städten inzwischen Vereine und Stammtische, wo man sich gut mit anderen austauschen kann. 

Von Herzen viel Glück Euch beiden :-)

Antwort
von loema, 54

Ich verstehe, dass du in Richtung Dominanz überlegst, dich da einzuarbeiten.
Aber nach einem Monat Beziehung so eine Lebensumstellung ....
Ich würde mich fragen, was ich getan hätte, wenn er so ehrlich gewesen wäre, mir diesen Fetisch und diese Anforderung BDSM Wünsche zu erfüllen schon beim Kennenlernen erzählt hätte.
Warum erzählt er das erst nach einem Monat?
Das würde mich zumindest ins Grübeln bringen.
Ich glaube, dass ich dann von einer Beziehung abgesehn hätte, da ich mit meiner Sexualität sehr zufrieden bin und kein Interesse daran hätte, eine Schulung zu machen, damit ich auch andere Praktiken, die mich selbst nicht anmachen, praktizieren zu können.

Kommentar von blackwolf90 ,

ich sag ja nicht, dass es mich nicht anmacht. ich selbst bin von Leib und Seele furry, was petplay sehr ähnlich ist, jedoch mit Fell statt Latex.

Antwort
von Solenostemon, 90

Schwierig, als Dominater Mensch liebt man es einfach über anderen zu stehen und meist hasst man es wenn andere übereinen stehen. 

Entweder hat man einen Knacks in der Persönlichkeit der es einen ermöglicht auch Dominat zu sein wenn man eigentlich eher neutral oder unterwürfig ist, aber das muss man gut kontrollieren können sonst triftet es in die Psychopathen Region ab.

Oder man bastelt an seinen Gedanken herum   so das es in die eigene Welt passt. In meinen Fall (Dom) wäre dies wenn ich ihn dazu zwinge mich zu bestrafen weil ich kein guter Meister war (Was nicht vorkommt weil ich meine Diener gut behandle), in deinem Fall könnte es zb sein das du dir immer einen Hund gewünscht hast und er eben alles tut um dir diesen Wusch zu erfüllen.

 Außerdem kann es ganz witzig sein einen Menschlichen Hund zu haben, kann auch sein das ich als Dom selbst gerne einen "Hund" hätte ;-)   

Kommentar von blackwolf90 ,

ich weis nicht. Ich hab allgemein Probleme wenn sich jemand über mich stellt (zb: "wir gehen jetzt dort und dort hin" ohne zu fragen). Das betrifft aber nur Personen, die ich mir unter ordne oder zumindest als gleich wertig ansehe. Wenn mir das mein Chef, mein Lehrer oder mein Professor sagt, hab ich damit kein Problem. Heißt das für mich, dass ich mein Partner über mich stelle, an statt ihn auf auf meine Ebene zu stellen?

Kommentar von Solenostemon ,

Du willst ihn zufrieden stellen weil du ihn nicht verlieren willst, ja so gesehen ordnest du dich ihm unter weil du dich von ihm abhängig machst, als Dom macht man sowas nicht, da sorgt man dafür das der andere von einem abhängig ist, oder man ist gleichwertig dann kann man miteinander spielen und sich auch abwechseln. Ich sehe es Problematisch da er offenbar ein Devotes Wesen hat das sich gerne unterordnet und Führung erwartet und du nicht fähig bist ihn zu führen. Wenn in dir auch so eine devote Ader stecken würde könntet ihr zusammen euer Sexleben mit einem gemeinsamen Herren aufpeppen. Was hast du den schon versucht in Richtung mehr  Dominanz ?

Kommentar von blackwolf90 ,

Versucht habe ich noch garnichts, da wir bisher privat noch nicht so viel Zeit hatten. Ein gemeinsames Herrchen käme für mich (und ich denke auch für ihn) absolut nicht in Frage. Wenn er ein Herrchen findet, dass ich kenne, oder kennen lernen kann,und mir dieses absolut versichern kann, dass keine sexuellen Aktivitäten stattfinden, wäre das für mich ok.

Kommentar von Solenostemon ,

Versucht mal Rollentausch, du bist er Hund und er zeigt dir was er von dir erwartet und dann kannst du es beim nächsten mal besser machen wenn du weißt was genau er von dir erwartet, in der BDSM-Szene ist es auch so das manche sagen sie wollen bestraft werden und verstehen darunter Demütigung oder Ignoriert werden aber wollen keinen körperlichen Schmerz und andere verstehen darunter körperliche Züchtigung und wollen Schmerz, verstehst du ? er soll dir zeigen was er gerne hätte damit du weißt was du tuen musst, notfalls soll er dir auch ein entsprechendes Video zeigen den auch der Pet-Berich ist sehr vielfältig bei den Arten des Spiels.     

Antwort
von Pepe123567, 79

Das klappt nicht man muss sich damit identifizieren man muss eins werden mit dem Eins werden man muss warpten und leben Fühlen mit allen Sinnen und den Partner verfahren in allem Sinnen

Antwort
von missluna28, 61

Vielleicht klappts wenn du es als spiel betrachtest wo du einfach eine rolle einnimmst.

Antwort
von gaege, 61

das hört sich (sehr) problematisch an. denn du kannst dich in deiner psychostruktur nicht ändern - und er auch nicht. - privat gerne mehr

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community