Frage von julianth1998, 51

Kann man direkt vom regulären Gymnasium auf das Abendgymnasium wechseln, und ist das Abendgymnasium leichter oder schwerer?

Ich gehe in die 10. Klasse und und würde gerne länger schlafen, darum möchte ich lieber am Abend in die Schule gehen.

Expertenantwort
von Joshua18, Community-Experte für Gymnasium & Schule, 50

Für das Abendgymnasium brauchst Du eine abgeschlossene Berufsausbildung oder mindestens zwei Jahre Vollzeitberufspraxis. Wenn Du so sowas hast und bist noch auf dem regulären Gymnasium, könntest Du ohne weiteres wechseln.

Mit länger schlafen wird es aber auch nichts ! Denn es wird von Dir verlangt, dass Du berufstätig oder arbeitssuchend gemeldet bist. Bist Du arbeitssuchend, wird das Jobcenter auf Dein Abendgymnasium keinerlei Rücksicht nehmen und Dich trotzdem in irgendwelche Lehrgänge oder Arbeitsgelegenheiten (mit Mehraufwandsentschädigung !) schicken.

Du könntest Dich höchstens mit einem der enorm teuren Fernlehrinstitute auf die Abitur Externenprüfung vorbereiten. Dann kannst Du auch mitten in der Nacht lernen. Solltest Du aber noch Berufsschulpflichtig (in Bayern bis 21 !) sein, wird man Dich dann aber in eine Jungarbeiterklasse stecken und die fangen dann wohl auch schon morgens um 8 an ! Sind auch sicher "nette" Leute da.

Antwort
von annokrat, 51

du verkennst den sinn des abendgymnasiums. das ist für personen, die neben ihrem normalen berufsleben das abitur nachholen wollen, z.b. auch ein schüler, der das gymnasium abgebrochen hat. ich bezweifle, dass du da was anerkannt bekommst, höchstens davon profitieren könntest, dass du den stoff schon mal gehabt hast.

jedenfalls ist das nicht einfach ein normales gymnasium, das am abend unterrichtet.

annokrat

Antwort
von Carlystern, 38

Ich lach mich kaputt.  Weißt du überhaupt was ein Abendgymnasium ist ? und ja es ist schwerer.  

Ein Abendgymnasium ist eine Schule für Erwachsene.  Aufnahme Voraussetzungen ist in den allermeisten schulen ein Aufnahme alter von 19 jahre und eine abgeschlossene Berufsausbildung oder mindestens 24 Monate berufserfahrung. Also beweg deinen Hintern.  Alternativ du brichst nach der 10 die schule mit dem realschulabschluss ab und machst eine Ausbildung,  da musst du aber auch aufstehen ubd anschließend Abendgymnasium.  Im übrigen auf einem Abendgymnasium muss man berufstätig die ersten Semester sein und da muss man auch aufstehen. Im großen und ganzen: du bist lachhaft. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community