Kann man diesen Berufsweg einschlagen. Lohnt es sich so?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Also mit der Fachhochschulreife kannst Du Maschinenbau oder Mechatronik studieren, klar, und dies sogar an einer Universität (auch wenn ich dir eher zu einer Fachhochschule raten würde).

Zu Deiner Frage: Normalerweise müsstest Du nach der Ausbildung an eine Berufsoberschule (BOS), dann würdest Du auf dem sogenannten 3. Bildungsweg die Fachhochschulreife erwerben, durch den Erwerb einer dualen Ausbildung hast Du im Regelfall noch keinen Hochschulzugang.  

Aber und jetzt kommt das große aber, seit einiger Zeit wird man an vielen Fachhochschulen (z.B. AKAD etc. ...) mit einer Lehre und mindestens 3 jähriger Berufserfahrung zum Bachelor in den entsprechenden Studiengängen zugelassen, und das ohne jeglichen Hochschulabschluss, selbst wenn Du "nur" den Hauptschulabschluss hättest, ist das möglich.

Hierfür gibt es z.B. den Studiengang Maschinenbau an der AKAD (neben vielen anderen Hochschulen in Deutschland), den Du auch berufsbegleitend als Fernstudium von zu Hause aus machen kannst.

Dein Vorgehen ist also sicherlich nicht falsch und Du hast, wenn Du das entsprechende Durchhaltevermögen besitzt, sicherlich sehr gute Job- und Verdienstaussichten. Viel Glück und Erfolg!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung