Kann man die Stiefel zum Reiten nehmen?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Reitstiefeletten für jede Reitweise sind ab 35 Euro zu bekommen. Das sollte jetzt nicht das Argument sein.

Aber ich darf nix sagen, ich reite in Bergschuhen Dressur seit ein paar Jahren und das auch noch sehr gern. Dann muss ich mich nicht noch umziehen, sondern springe so auf's Pferd, wie ich ankomme, putze etc. Natürlich helfen mir meine vielen, vielen Jahre Erfahrung und einem ungeübteren Reiter ist das nicht zu empfehlen, dem tut ein bisschen Unterstützung durch gute Ausrüstung gut, nicht in der Muskulatur zu verspannen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DCKLFMBL
02.03.2016, 12:17

okay dann werde ich die nehmen :-)

0

Viele Western(reit)stiefel haben durchaus ein kleines Profil. Ich hab sogar schon Modelle gesehen, die eine Art Anti-Rutsch-Einsatz im vorderen Sohlenbereich hatten. 

So richtig glatte Ledersohlen hatte jetzt noch keiner meiner Stiefel. Hängengeblieben bin ich deshalb aber noch nie. 

Musst du einfach ausprobieren, ob du ein angenehmes Gefühl mit den Schuhen hast. Ich habe verschiedene Marken durchprobiert, bis ich jetzt endlich "meine" Westernstiefel gefunden habe, mit denen ich absolut zufrieden bin. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DCKLFMBL
02.03.2016, 13:52

die haben nur ein kleines Profil an dem man eigentlich nicht hängen bleiben kann :-)

0

Schau doch bei Ebay. Da bekommst du richtige Boots. Manche sind fast neu. Und das für die hälfte. Hab dort auch schon richtig gute Verkauft. Die haben 290 Euro gekostet und ich hab sie für 150 wieder verkauft. Hatte sie nur ein paar mal an. Die einfachen von Ariat die bei Krämer anbietet, beommst du sicherlich für 50 Euro oder so. Und die Ariats halten ewig. Meine ersten sind jetzt fast 10 Jahre alt und trotz bescheidener Pflege immer noch top. Und ich mache alles mit denen :-) durch dörner stapfen, misten, durch Matsch und Wasser laufen und so weiter.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Boxerfrau
02.03.2016, 13:31

Ach und bei richtigen Westernreitstifel ist die Sohle eigentlich nicht glatt, sondern hat eine Gummisohle, man soll in den Büglen nicht hin und her rutschen. Und auch auf rutschigen Boden laufen können. Lederbesohlt sind eigentlich nur Bikerboots oder Fashionboots und die sind zum reiten ehr ungeeignet.

3
Kommentar von Boxerfrau
02.03.2016, 13:33

da mal ein Bild

1

2 mm Absatz ist ein bisschen klein

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DCKLFMBL
02.03.2016, 16:21

nicht Absatz, der ist höher. Das Profil hat Erhöhungen aber nur 2mm nix woran man hängen bleibt.

0
Kommentar von theaxx
02.03.2016, 16:22

achso, ja dann müsste es gehn

1

Weshalb quälst Du ein Pferd? Man könnte das auch führen, damit der Rücken entlastet bleibt!?!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DCKLFMBL
05.03.2016, 11:41

ich Quäle es nicht.

0

Erstmal sollten die gehen, dennoch würde ich mir an deiner Stelle, möglichst bald, richtige Reitstiefel anlegen. Z.B. sind Reitstiefel meistens auch etwas fester, als normale Stiefel.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DCKLFMBL
02.03.2016, 11:23

die sind schon sehr Fest.

0