Frage von schnittlauchd6, 103

Kann man die Religion aus dem alten Ägypten heute noch annehmen und wird dies dann auch anerkannt?

Kann die Religion rund um Re, Horus und Co heute noch angenommen werden und ist es erlaubt sich eine Pyramide als letzte Ruhestätte zu bauen?

Antwort
von MarkusKapunkt, 36

Auf Island wurde vor kurzem ein Tempel für die alten nordischen Götter geweiht, womit der Neopaganismus jetzt eine offizielle Kultstätte hat. Ob es derzeit eine Form der "Wiederbelebung" des altägyptischen Glaubens gibt, kann ich dir nicht beantworten, aber in den Zeiten, in denen wir leben, würde es mich nicht wundern. Theoretisch braucht es nur eine Anhängerschaft einer gewissen Größe, um als Religionsgemeinschaft anerkannt zu werden. In Australien wurde beispielsweise der Jedi-Glauben (ja genau, aus Star Wars!) offiziell anerkannt, weil sich genug Anhänger dafür finden ließen. 

Das mit dem Pyramidenbau ist aber auch bei den Altägyptern schon lange aus der Mode und war nur während der dritten bis fünften Dynastie (ca.2700 - 2350) üblich. Außerdem müsstest du schon ein Pharaoh sein, damit man dir eine Pyramide errichtet. 

In Deutschland würdest du sicher Schwierigkeiten bekommen, wenn man dich als lebenden Gott verehren würde. Schließlich ist in unserem Grundgesetz die Trennung von Kirche und Staat vorgeschrieben, und du kannst deshalb nicht gleichzeitig Bürger des Staates und Gott sein. Außerdem würdest du für einen Monumentalbau von beinahe 150m Höhe und über 50.000 Quadratmetern sicher nicht so einfach eine Baugenehmigung bekommen (wegen der überdeutlichen Einflussnahme auf das Landschaftsbild), und staatlich bezuschusst würde dieser Bau sicherlich auch nicht werden, da es sich ja um eine einfache Begräbnisstätte handelt und nicht um eine Kultstätte mit sakralem Charakter. Du müsstest die enormen Baukosten also höchstwahrscheinlich selbst tragen. In Deutschland ist zudem nur eine Erd-, Feuer-, Friedwald- oder auch Seebestattung zulässig, es müsste also ebenfalls eine Gesetzesänderung her, welche dir die Pyramiden-Bestattung erlaubt.

Antwort
von JTKirk2000, 27

Was meinst Du mit "anerkannt"? Wenn Du damit meinst, dass Du das auf Deiner Lohnsteuerkarte angeben kannst, stellt sich die Frage, was das für einen Sinn haben sollte. Es gibt viele Religionen, die auch heute noch viele Anhänger haben und steuerrechtlich in Deutschland irrelevant sind. Auch in jenen Fällen ist eine Angabe für das Finanzamt keineswegs notwendig. 

Ob Du einer solchen Religion angehören möchtest oder nicht, ist für das Finanzamt dann egal. Zum Beispiel bin ich Mormone und weil es bei dieser Religion, obwohl es eine christliche Religion (im arianischen Sinne) ist, gibt es für diese Konfession keine Kirchensteuer. Dennoch ist es eine "Körperschaft öffentlichen Rechts" und wird zumindest daher offiziell anerkannt. 

Wenn Du an die Götter dieser Religion glauben möchtest, ist es eigentlich nur wichtig, dass Du daran glaubst und danach lebst, was entsprechend wichtig ist, wobei dies natürlich kein Anlass sein darf, gegen Gesetze des Staates, in welchem Du lebst, zu verstoßen - obwohl einem das Grundgesetz in Deutschland und sowohl die Religions- als auch die Meinungsfreiheit schon sehr viele Möglichkeiten einräumt. 

Was Pyramiden als letzte Ruhestätten angeht, so waren diese, soweit ich mich entsinnen kann, eigentlich damals nur den Pharaonen vorbehalten. Viele Pharaonen hatten statt einer Pyramide "nur" so genannte Mastabas, aus welchen über die Stufenpyramide die eigentlichen Pyramiden entstanden. Soweit mir bekannt, werden heutzutage keine Pyramiden mehr errichtet - zumindest was den altägyptischen Stil angeht und in Deutschland so etwas bauamtlich bewilligt zu bekommen, stelle ich mir als sehr, sehr unwahrscheinlich vor.

Antwort
von Kuno33, 44

Die Frage ist nicht allgemin zu beantworten. Überlege Dir, wie es wäre, wenn Du selbst diesen Glauben hättest oder anderen begegnen würdest, die diesen Glauben hätten. Vielleicht fäält Dir dann eine Antwortein.

Antwort
von Abnehmen15Kilo, 5

Möchtest du Statuen anbeten?
Und ausserdem ist Hz.Yusuf (yusarsif) gekommen und hat alle zu Moslems gemacht.

Antwort
von Chaoist, 50

Die alte ägyptische Religion ist keine lebende Religion mehr. Sie ist nicht durch existierende anerkannte Religionsgemeinschaften vertreten. Du kannst sie also verfolgen aber nicht offiziell annehmen.

ca. 90% der heutigen ( gläubigen ) ÄgypterInnen sind Muslime.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community