Kann man die Polizei rufen, wenn ein Nachbar in der Mittagsruhe lärmt?

... komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Die Mittagsruhe an normalen Arbeitstagen(Montag-Samstag) gibt es nicht mehr. Es sei denn sie ist noch in der Hausordnung verankert. Sie gilt dann aber nicht für Arbeiten die ausserhalb des Hauses verrichtet werden(Strassenbau) und auch nicht für Handwerksbeauftragte Arbeiten im Haus. Sondern nur für den normalen Mieter.

Schau ob die Mittagsruhe noch in der Hausordnung verankert ist. Wenn ja wende dich an deinen Vermieter, hier ist die Polizei erstmal außen vor, da es eine Innergemeinschaftliche Verordnung ist(hausintern)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Regelungen zur Mittagsruhe sind kommunal unterschiedlich. Schau mal im Netz, ob es sowas in deiner Stadt gibt. 

Ansonsten könnte es auch eine entsprechende Passage im Mietvertrag/in der Hausordnung geben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von pfandLaie
27.10.2016, 19:07

Originalbeitrag entsprechend ergänzt, danke für den Hinweis.

0

Soweit ich weiß gibt es diese "Mittagsruhe" von 13-15 Uhr laut Gesetz nicht mehr. Also wirst du wenig machen können.

Es kann aber sein, dass er es tatsächlich nicht ist. Der Lärm wird auch über die Wände übertragen. Ich wohne in einem Haus mit 9 Etagen und sogar wenn ganz unten gebohrt wird, höre ich es bei mir (ganz oben) noch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von pfandLaie
27.10.2016, 19:24

Du hast damit zwar recht. In unserem Fall ist es aber 100% dieser Mieter, da nur 3 Parteien in dem Haus wohnen, und außer uns dort nur ein uraltes Ehepaar wohnt, was kaum laufen kann.

0

Man kann es auch über den Vermieter versuchen das er erstmal mit dem Nachbarn redet und wenn das auch nichts hilft die Polizei rufen,Lärmprotokoll führen und wenn möglich die Lärmbelästigung mit einem Tonaufzeichnungsgerät aufzeichnen.Klingt erstmal nach viel Aufwand aber damit kann man,wenn nichts hilft,den Vermieter die Lärmbelästigung nachweisen und eine Mietminderung androhen,aber bei Mietminderung würde ich mir dann Hilfe beim Mieterschutzverein holen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von pfandLaie
27.10.2016, 19:26

Danke. Ja, mit dem Vermieter haben wir auch schon diskutiert, aber den interessiert es nicht wirklich. Von Mietminderung wollte er erst garnichts wissen, hat uns "gedroht" durch alle Instanzen zu gehen und uns klar gemacht, dass es ihm Zitat "scheißegal" ist, was die Leute hier machen, die sollen bezahlen, mehr nicht.

0

früher ja aber heute gibt es die mittagsruhe nicht mehr. ab 22 uhr könnt ihr da anrufen wegen lärmbelästigung. Aber ich würde da trotzdem anrufen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein. Eine Mittagsruhe ist nicht gesetzlich geschützt. Sonst dürften Handwerker z.B. in diesem Zeitraum auch keine lauten Tätigkeiten verrichten und müssten quasi drei Stunden pausieren. 

Steht eine Mittagsruhe im Mietvertrag, so gilt sie innerhalb des Gebäudes für alle Parteien.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, ihr könnt die Polizei rufen, wenn Ruhezeiten verletzt werden. Meines Wissens (ich kann mich täuschen!) gibt es aber nur am Sonntag bzw. an gesetzlichen Feiertagen Ruhezeiten. Alle anderen Wochentage sind Werktage, an denen es keine gesetzliche Mittagsruhe gibt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da es keine gesetzliche Mittagsruhe mehr gibt, kann man sich den Anruf sparen. Reine Zeitverschwendung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja klar ,wenn es eine feste Mittagsruhe gibt dann na klar.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Am besten klärst du das mit dem Vermieter ab, der hat das Wort. Polizei kann da auch nichts machen. Wenn ihr eine Vereinbarung aus macht muss der "Troll" sich daran halten, wenn nicht dann Polizei!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gibt werktags keine Mittagsruhe und damit auch keinen Anspruch darauf, dass der Nachbar sich besonders ruhig verhält, wenn ihr gerne mittags schlafen wollt. Die Polizei würde Euch nicht helfen.

Lese ich richtig? Ihr müßt um 5:30 Uhr zur Arbeit (4:30 Uhr aufstehen, 6:00 Uhr Arbeitsbeginn) und kommt mittags zum Mittagsschlaf nach Hause?

Andere fangen auch um 6 Uhr zu arbeiten an und kommen aber nach einem 8 bis 10 Stundentag zwischen 14:30 und ca. 17:30 Uhr nach Hause. Sie hatten keinen Mittagsschlaf und müssen da trotzdem durch.

Ihr fangt um 6:00 Uhr an und seid nach rund 6 Stunden schon wieder zu Hause? Und dann habt ihr ein erhöhtes Schlafbedürfnis?

Vielleicht ist es besser, Eure Zeiten so umzustellen, dass ihr um 4:30 Uhr schon 7 Stunden Schlaf habt, also um 21:30 Uhr ab ins Bett. Das wäre überdies noch viel gesünder.

Außerdem: Sollte der Troll einfach keine Rücksicht nehmen, wird das wohl daran liegen, dass er auch seine Zeit nach seinen Bedürfnissen einteilt. Ggf. müsstet ihr Euch eine andere Wohnung oder direkt ein einzelstehendes Haus suchen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von pfandLaie
27.10.2016, 18:58

Am besten, man bildet sich seine Meinung, oder? Arbeitsbeginn ist 5:30, zuhause sind wir um 13:30, da wir dann keine Mittagspause auf der Arbeit machen. Aber du kannst gerne in Zukunft unseren sozialen Beruf für uns machen, dann pupsen wir für dich auch 10h in den Sessel.

1