Frage von Carlystern, 150

Kann man die Pillle auf Kassenrezept, aufgrund Endometriose, verordnen lassen?

Hallo

Ich leide sehr stark unter meiner Endometriose. Besonders jetzt, da ich aus Geldmangel (bekomme Hartz4) die Pille absetzen musste. Ich gehe durch die Hölle wenn ich sie nicht nehme. Habe mit der Krankenkasse gesprochen, doch diese sagte die Chancen strehen schlecht. Brauch diese nicht zur Verhütung, habe keinen Freund und kann durch die Endo und Schilddrüsenunterfunktion eh keine Kinder auf natürlichem Wege bekommen.

Was kann ich tun. Weiß nicht ob mein Frauenarzt mir hierfür ein Attest ausstellt. Kann das auch der Hausarzt machen? Er weiß wie stark ich leide. Meine Lebensqualität nimmt durch die immerwiederkehrenden Schmerzen auch ab. Soll ich auch einen formlosen Antrag stellen und was soll ich da rein schreiben?

Danke für eure Hilfe!

Antwort
von konzato1, 111

https://de.wikipedia.org/wiki/Endometriose#Medikament.C3.B6se_Therapie

Du solltest dich an deinen Hausarzt bzw. den Frauenarzt wenden und erstmal schauen, was es für Möglichkeiten gibt.

Ich habe mal gehört, dass die Pille (oder ein ähnliches Medikament) in gewissen Fällen von der KK bezahlt werden muß.

Kommentar von Carlystern ,

Mein Hausart verweist mich an mein Frauenarzt. Der stellt mir nicht mal ein Rezept für die Pille aus. Beim Frauenart habe ich erst mitte Juli einen Termin bekommen. Habe aber gerade mir die Pille jetzt für ein halbes Jahr verschreiben lassen da ich sie durchnehmen muss ansonsten habe ich höllische Schmerzen.

Antwort
von ThePoetsWife, 84

Hallo Carlystern,

ja, ich habe vor ein paar Jahren eine Pille mit Gestagenen gegen die Endometriose von meiner Gynäkologin auf Kassenrezept verordnet bekommen.

Ich bekomme immer für ein halbes Jahr ein Rezept ausgestellt, dieses wird jetzt automatisch von meinem HA weiter verordnet.

Meine Krankenkasse hat mich mit der Endometriose sehr unterstützt, mir sogar einen Auslandskrankenschein für ein hervorragendes Endometriosezentrum in Österreich ausgestellt, die mir eben zu weiteren Operationen abgeraten haben und mir eine Hormontherapie empfohlen haben.

Liebe Grüße und weiterhin gute Besserung

Kommentar von Carlystern ,

und wie bist du zu dem Kassenrezept gekommen.? Meine Kasse sagte habe sehr schlechte Chancen das es übernommen wird.

Kommentar von ThePoetsWife ,

über meine Frauenärztin, die sich auf Endometriose spezialisiert hat. Normalerweise sollte dich deine Frauenärztin unterstützen, ein kurzes Statement von ihr an die Kasse würde mit Sicherheit reichen.

Vor allen Dingen wenn weitere Operationen dadurch vermieden werden können.

LG

Antwort
von lillyrose91, 53

Hey. ☺ Sag doch zu deiner Frauenärztin, du möchtest eine Pille von ihr verschrieben bekommen, die für Endo auch zugelassen ist. Berichte ihr eventuell auch deine aktuelle finanzielle Lage.
Ich habe dirkekt nach meiner Diagnose die "Visanne" verschrieben bekommen (auf nem roten Kassenrezept) 3x28Stück und muss ne Zuzahlung von 10€ leisten. Die Kasse hat sich bei mir deswegen noch nie gemeldet.
Und falls deine FA das nicht mitmacht, kannst du immernoch zu nem anderen FA gehen.

Meine Antwort kommt zwar ein wenig spät, aber ich hoffe ich habe dir doch ein wenig geholfen.

Liebe Grüße. ☺

Kommentar von Carlystern ,

Ich werde vielleicht mal einen Frauenarzt aufsuchen der sich auf Endometriose spezialisiert hat.

Kommentar von lillyrose91 ,

gute Idee. 😊👍

Antwort
von eulig, 59

du kannst einen formlosen Antrag bei deiner Kasse stellen. kurz den Grund erklären, warum die Kasse dafür aufkommen soll. eine ärztliche Stellungnahme beilegen nicht vergessen.

allerdings sind die Chancen schlecht, denn es gibt Endometriosemedikamente, die auf Kassenrezept gehen -> Visanne. dafür muss man dann nur die Zuzahlung leisten.

Hintergrund ist der, dass Krankenkassen nur für die Medikamente zahlen (dürfen), die für eine Krankheit zugelassen sind. die Pille kann zwar bei Endometriose helfen, ist aber dafür nicht offiziell zugelassen. deshalb idR auch keine Kostenerstattung.

Kommentar von Carlystern ,

Visanne habe ich gestern bei der Krankenkasse angesprochen kennen sie nicht.

Kommentar von eulig ,

die musst du ja auch nicht bei der Krankenkasse beantragen. die Visanne kann der Arzt auf rosa Rezept verordnen. da brauchst du die Kasse gar nicht erst fragen. da sitzen Verwaltungsangestellte und keine Ärzte und Apotheker.

Antwort
von josef788, 74

die müsstest du aber von deinem hausarzt verschriebeb bekommen können. 

Kommentar von Carlystern ,

Ja aber auch nur auf verschreibungspflichtiges Privatrezept.

Antwort
von Annelein69, 63

Du solltest dich damit vielleicht mal an ein Endometriosezentrum wenden.

Die gibt es,und ich denke mal das weißt du,oder?

Kommentar von Carlystern ,

Ich war ja dort bin dort auch operiert worden.  Doch die weitere Behandlung obliegt meinem Frauenarzt. Ich habe sogar von denen erst nach geziehltem Nachfragen erfahren das ich Endometriose habe. Und zwar ein bisschen imrechten Unterbauch, Dünndarm und auf der linken Bauchseite wo ich die Sigmaresektion hatte bei der Anastomose.

Kommentar von Carlystern ,

Wenn ich die Pille nehme geht es mir gut so als wäre nichts. Dann merke ich kaum was.

Kommentar von Annelein69 ,

Dann wäre die Pille ja medizinisch notwendig.Frag im Endometriosezentrum nach!

Antwort
von Annabell2014, 80
Kommentar von Carlystern ,

Hier geht es um die Krankenkasse. Mit dem Jobcenter will ich nichts zu tun haben. Daher stelle ich dort keinen Antrag. Meine Antrag an die Kasse.

Kommentar von Annabell2014 ,

Aber du beziehst doch Hartz 4. Das Amt übernimmt die Kosten für Verhütung! 

Kommentar von Carlystern ,

Noch mal ich brauche keine Verhütung und will von denen auch nix. Es geht hier nur darum wegen Endometriose auf Kassenrezept zu verordnen umd mehr nicht.

Kommentar von user8787 ,

Kläre das doch einfach DIREKT mit deiner Krankenkasse. Die Ärzte haben mit der Kostenübernahme nichts zu tun, das ist Sache zw. dir und der KV / dem Amt. 

Kommentar von Carlystern ,

Ja ich hatte es gestern auf der Krankenkasse angesprochen und sie sagten mir das ich mir keine Hoffnung machen brauch. Als ich gestern die Pille geholt hatte ist sogar der Apothekerin aufgefallen wie stark ich leide

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community