Frage von Neutralis, 46

Kann man die Motivationslosigkeit von Depressionen irgendwie überwinden?

Ohne die Depressionen vorher los zu werden.

Antwort vom Psychologen online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Frage. Kompetent, von geprüften Psychologen.

Experten fragen

Antwort
von Fledermaus92, 18

Naja das Beste wäre, die Depressionen zu behandeln, aber ein paar Tricks könnten vielleicht trotzdem helfen...

Die erste Frage ist, zu was willst du dich motivieren? Eher zu alltäglichen Dingen wie Arbeit, Aufräumen usw oder allgemein dazu, irgendwas zu tun?

Bei ersterem, also bei alltäglichen Kram könnte es helfen, Freunde zu bitten, dass sie dich unterstützen. Viele Dinge kann man ja gemeinsam machen. Z.B. Aufräumen oder irgendwelche Behördengänge erledigen. Das macht ja sowieso keinen Spaß, also kann man sich einfach gegenseitig abwechselnd unterstützen und begleiten bzw motivieren. Dann wird es etwas einfacher, finde ich. Was Arbeit angeht, nagut, außer man hat seinen absoluten Traumjob, macht das wahrscheinlich niemandem immer Spaß. Da kann man sich noch am Ehesten motivieren, indem man sich die tollen Sachen vorstellt, die man sich mit der Kohle kaufen kann ^^

Aber falls du mehr so die allgemeine Antriebslosigkeit meinst, also dass man auch in seiner Freizeit nur rumliegt und nichts machen will/kann: Mir hat es  geholfen, mich darauf zu besinnen, was ich als Kind gerne so gemacht habe und das dann wieder zu machen. Das war irgendwie einfacher, als "neuere" Hobbies zu verfolgen, weil ich mich besser in dieses "Tun, ohne darüber Nachzudenken" hineinversetzen konnte, das Kinder meistens haben.

Z.B. habe ich als Kind immer sehr gerne gebastelt und dann wieder damit begonnen, diesmal "praktischere" Dinge als beklebte Klopapierrollen ^^ Z.B. habe ich mir Garderobenhaken aus Holz gebastelt, T-Shirts umgeschneidert, ein paar Bilder für meine Wohnung gemalt etc... Irgendwie macht das den Kopf frei, und nachher ist man auch stolz darauf. Wenn du so etwas finden kannst, bei dem du mal ne Weile den Kopf freikriegst kann das auf jeden Fall helfen. Sport wurde ja auch vorgeschlagen, ist ebenfalls ne Möglichkeit.

Um sich "den letzten Ruck" zu geben, muss man sich immer vorsagen "Nachher wirds mir besser gehen, ganz sicher..." - und nicht verzagen, wenn man es teilweise trotzdem nicht schafft, sich zu motivieren. Solche Tage hat jeder, auch Leute ohne Depressionen.

Antwort
von schloh80, 10

Charakteristisch für eine depressive Erkrankung ist ja nunmal, dass sich die Symptome NICHT vom Erkrankten z.B. durch Willen oder durch äußere Bedingungen beeinflussen lassen.

Die einfachste Lösung ist, sich vom Hausarzt Citalopram verordnen zu lassen.

Expertenantwort
von samm1917, Community-Experte für Depression, 4

Jede Depression hat eine unterschiedliche Ausprägung der jeweiligen Symptome. Motivationslosigkeit ist ein sehr klassisches Symptom einer Depression. Hinzu kommt meist Antriebslosigkeit, Freudlosigkeit, Interessensverlust etc.

Auch wenn dus sicher nicht gerne hörst: Leider lässt sich Motivationslosigkeit nicht so einfach überwinden ohne dass sich die Depression als solches verbessert.

Bei Depressionen hängen die Symptome zusammen. Zudem zeichnet sich eine Depression dadurch aus, dass man mit seinem blossen Willen nicht viel erreichen kann.

Sport könnte helfen, doch das Problem ist, dass sich viele depressive Menschen nicht zum Sport durchringen können. Ihnen fehlt der Antrieb (was ebenfalls klassisch für eine Depression ist). Da hilft nur Augen zu und durch falls es überhaupt möglich ist. Es ist also ein Teufelskreis.

Sorry für die schlechten news...

Antwort
von stoffband, 18

Motivation kommt von innen, du kannst es schaffen musst aber ständig dieses Negative Gefühl überwinden.

Antwort
von SPN4eva, 24

Ja zum einen Sport und zum anderen tu einfach was produktives wo dir früher Spaß gemacht hat auch wenn du nicht motiviert bist. Soo schlimm ist es nicht. Anstrengend ja, aber wenn du diszipliniert durchhälst kannst du so die Depris besiegen

Antwort
von anniegirl80, 22

Nein, denn die Motivationslosigkeit kommt ja von den Depressionen. Das wird erst besser wenn die Depression behandelt wird.

Antwort
von FelinasDemons, 27

Sport könnte helfen. War bei mir teilweise so.

Kommentar von Neutralis ,

Aber ich bin zu motivationslos um Sport zu machen. 

Kommentar von SPN4eva ,

Pokemon Go wäre doch ein Anfang, wenn du Pokemon magst. Sonst Ingress. Da kommst du bisschen raus kannst auch später statt zu laufen Fahrrad fahren.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten