Frage von selinadance,

Kann man die KB-Zahl eines Fotos vergrößern, ohne dass die Qualität darunter leidet?

Hilfe frown Jemand wollte mein Hundefoto von einer Facharbeit für einen Kalender drucken lassen in A3, mein PC wurde aber neu gemacht und ich hab nur Kopien von den Bildern, und zwar in einer 200KB Größe.. kann man die vergrößern, ohne dass die Qualität sich verändert?

Antwort von imager761,

Nein.

Fehlende Bildpixel werden interpoliert, also "dazugeraten" was sich erheblich auf die Bildqualität auswirkt (Klötzcheneffekt). Besonders bei Druckvorlagen, die eine Auflösung von bis zu 300 dpi und dementsprechende Dateigrößen im MB-Bereich (nicht mehr KB) erfordern, absolut unbrauchbar.

G imager761

Kommentar von DMbuzz1,

Eine Klötzchenbildung hat kein brauchbarer Resize-Algorithmus mehr. Wie gut die Kantenerkennung etc. funktioniert hängt allerdings stark vom verwendeten Produkt und dem Ausgangsmaterial ab. Siehe meine Kommentare bei paradogz' Antwort.

Eine 200 kb-jpeg kann je nach Bildinhalt durchaus für Din A3 / 150 dpi ausreichen. 300 dpi braucht man für A3 schon nicht mehr unbedingt, da ja mit der Bildgröße ja auch der Betrachtungsabstand wächst.

Antwort von DMbuzz1,

Wichtig für die Qualität und "Vergrößerbarkeit" eines Bildes ist nicht die Größe in Kilobyte (mal abgesehen von der Komprimierung die es auch noch etwas verschlechtern kann), sondern seine Auflösung - also Anzahl der Pixel in X und Y Richtung. Für einen guten Kalenderdruck brauchst Du 300 Pixel pro 2,54 cm, irgendwie gehen tut es ab 100-150 Pixel pro 2,54 cm.

Antwort von paradogz2,

Nein. Im Übrigen wäre das entscheidende die Auflösung, also dpi-Zahl. Nicht die Dateigröße (KB).

Das funktioniert im übrigen deshalb nicht, weil man dann aus einem Pixel vier machen müsste (oder noch mehr). Das macht der PC auch, er gibt dann aber allen vier dieselbe Farbe wie dem einen und der Effekt ist das bekannte "Aufpixeln", Qualitätsverlust. Der PC weiß ja nicht, wie das Bild "zwischen den Pixeln" aussah. Es gibt zwar Programme, mit dennen man ein ganz kleines bisschen herausholen kann, das ist aber meist auch eher unbefriedigend und die sind auch recht teuer.

Kommentar von DMbuzz1,

Na - zumindest Antialiasing Algorithmen haben eigentlich alle Programme...

Und man kann das je nach Bildinhalt auch mit anderen Algorithmen schon noch einiges und nicht nur ein ganz kleines bisschen rausholen. Schau Dir z.B. mal http://www.ononesoftware.com/products/perfect-resize/ - es gibt auch eine kostenlose Trialversion.

Nächster Link im nächsten Kommentar :)

Kommentar von DMbuzz1,

Test verschiedener Resize Tools:

http://www.spiegel.de/netzwelt/gadgets/bildbearbeitung-wie-man-kleine-bilder-gro...

Da sieht man, was machbar ist, und was nicht.

Du kennst die Antwort?

Weitere Fragen mit Antworten

Fragen Sie die Community