Frage von domidodo, 57

Kann man die Installationsroutine von Linux Mint auch anders starten?

Hallo alle zs,

Ich möchte auf einem alten Laptop Linux Mint aus Performancegründen installieren. Das .ios habe ich heruntergeladen und auf den Stick geschrieben. Das Booten in die Live-Version des Systems funktioniert auch perfekt.

Nun kommt aber mein Problem: "Wenn ich auf das Icon "Install Linux Mint" klicke, passiert nicht viel!" Der Cursor ändert sich in den "Lade-Cursor" und das war es auch schon.

Ich dachte, das dauert vllt. einfach eine Weile. - Warte aber mittlerweile schon 2h. Davor habe ich den Laptop mehrmals neu gestartet. Die iso neu heruntergeladen und Auf den Stick geschrieben. Am Stick liegt es nicht, das konnte ich durch das Testen einer VM testen.

Nun zu meiner eigentlichen Frage: Da ich sonst alle Programme ohne Probleme in der Live-Version öffnen kann, wollte ich wissen, ob ich die Installationsroutine über das Terminal mit einem Shell-Befehl starten kann. Oder irgendwie sofort beim Booten nicht die Live-Version starten muss, sondern gleich die Installation. Geht das?

Antwort
von Linuxhase, 18

Hallo

Ich möchte auf einem alten Laptop Linux Mint aus Performancegründen installieren.

Wenn es um Geschwindigkeit geht gibt es bessere Alternativen als Linux-Mint, da ist SliTaz, AntiX und erst Recht Arch-Linux um einiges voraus.

Ich dachte das dauert villt einfach eine weile. Warte aber mittlerweile schon 2h.

Das ein Programmaufruf keine Minuten oder gar Stunden dauern kann ist klar, also war es schon unnötig so lange zu warten.

Die iso neu runter geladen. Und Auf den Stick geschrieben. Am Stick
liegt es nicht, das konnte ich durch das testen einer VM testen.

  1. Funktioniert denn eine Installation in der virtuellen Umgebung oder hast Du nur den Programmstart getestet?
  2. Stimmt denn die md5-Prüfsumme der ISO-Datei

Oder irgendwie sofort beim booten nicht die Live-Version starten muss sondern gleich die Installation.

Ist das nicht Standard das man zu Beginn zwischen "ausprobieren" und "installieren" wählen kann wie unter den Ubuntu Forks üblich?

Linuxhase

Kommentar von DaSilva88 ,

bei Linux Mint ist das leider nicht möglich.

Antwort
von Kerridis, 26

Schau doch mal, welcher Befehl hinter dem Installer steckt, das sollte ja per Rechtsklick auf das Symbol und Eigenschaften o.ä. zu finden sein. Dann versuche mal, das in einer Konsole auszuführen, vielleicht bekommst du dann einen Hinweis auf Fehler.


Vermutlich ubiquity. Versuch mal man ubiquity.

Antwort
von domidodo, 20

Hier ist die Lösung:

http://www.linuxmintusers.de/index.php?topic=33236.0

Ich habe diese iso runter geladen: https://sourceforge.net/projects/linuxmintdeutsch/?source=typ_redirect

Kommentar von Linuxhase ,

@domidodo

linuxmintusers.de/index.php?topic=33236.0

Also das die Kiste nur 256mb Arbeitsspeicher hat hättest Du ja mal erwähnen können. Das erklärt dann einiges.

Da würde ich anstelle von LinuxMint mit Mate lieber eine Distribution mit LXDE benutzen. AntiX, SliTaz oder gleich Arch sind da besser finde ich.

Linuxhase

Kommentar von Kerridis ,

Mit 256 MB Arbeitssepicher ist LXDE aber auch zu mächtig. Dann lieber Slitaz oder antix, etwas mit einem reinen Fenstermanager statt einer kompletten Desktop-Umgebung. Höchstens wie bei antiX z.B. noch den rox-Desktop dazu. antiX mit icewm + rox-Desktop läuft gut auf einem Rechner mit nur 256 MB Arbeitsspeicher (Eigenerfahrung).

Antwort
von Wintergriller, 27

Versuche es mal mit einem netinstall.Hier kannst du mal nachschauen wie das geht...

https://www.debian.org/CD/netinst/

Leider hab ich die Seite nur auf englisch gefunden,da geht es um Debian aber das müsste auch bei Mint funktionieren.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community