Kann man die Handyrechnung nach bezahlen?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Informiere Deinen Mobilfiunkbetreiber und bitte bis zum 12. um Stundung.
In der Regel werden Sie Dir dies gewähren, weiterhin sparst Du dadurch Kosten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Natürlich kannst du das nachzahlen. Indem du den Betrag einfach auf die Bankverbindung des Anbieters überweist. 

Wichtig:  gib im Verwendungszweck unbedingt deine Kundennummer und die Rechnungsnummer an.

Sie können dir eine Mahnung schicken und die Kosten der Rücklastschrift in Rechnung stellen.

Für die Mahnung dürfen nicht mehr als 1,50 € Gebühren verlangt werden. Die Rücklastschriftkosten sollten 5 € nicht übersteigen.

Erfolgt die Mahnung per E-Mail dürfen gar keine Mahngebühren anfallen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Betrag wird zurückgebucht und du bekommst eine Zahlungsaufforderung mit dem Rechnungsbetrag plus Rückbuchungsgebühr. Wenn dieser Betrag nicht rechtzeitig eingeht wird man deinen Anschluss sperren und ein Mahnverfahren einleiten. Also sieh zu dass dein Konto gedeckt ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DerDiplomAnwalt
02.10.2016, 20:53

Langsam!

Der Anschluss darf erst ab einen Rückstand von 75 € gesperrt werden. 

Und auch erst dann, wenn der Anbieter diesen Rückstand per Brief anmahnt und eine mindestens 14 tägige Zahlungsfrist gewährt, sowie auf den Weg des Rechtsschutz hinweist. ( § 45k TKG )

https://www.gesetze-im-internet.de/tkg_2004/__45k.html

0