Frage von Bites, 67

Kann man die Gynefix auch außerhalb der Gebärmutter verankern?

Hallo Leute,

hab vor paar Tagen schon mal ne Frage zur Gynefix gestellt und ich habe heute nochmal genauer nachgetastet: außerhalb des Muttermunds kann ich definitiv die ganze Kette ertasten inklusive Knoten. Das muss jetzt schon seit ein paar Tagen so sein, aber sie fällt auch nicht raus. Hab auch mal vorsichtig über den Knoten gerieben, aber er scheint sich nicht zu bewegen. Kann das sein, dass der Arzt die Kette außerhalb befestigt hat?! Wenn ja: hat man dann trotzdem Verhütungsschutz? Mir ist das jetzt nämlich neu, dass man die auch außerhalb der Gebärmutter befestigen kann.... Ich gehe auf jeden Fall zum Arzt, nur leider bin ich so ein Kopfmensch, dass ich mir wahrscheinlich die ganze Nacht Gedanken machen werde und hoffe, dass ihr mir da mit euren Antworten teilweise schon mal weiterhelfen könnt. :)

Jetzt ärztlichen Rat holen
Anzeige

Schneller und persönlicher Rat zu Ihrer medizinischen Frage. Kompetent und vertraulich!

Experten fragen

Antwort
von Pangaea, 41

Nein, die Kette kann und darf nicht außerhalb der Gebärmutter befestigt werden. Die Kupferstücke müssen auf jeden Fall in der Gebärmutter sein.

Bitte geh gleich morgen zu deinem Frauenarzt, und wenn du heute Sex haben willst, bitte nur mit Kondom.

Kommentar von Bites ,

Kannst du dir dann einen Reim darauf machen, wieso sie nicht raus fällt? Das ist nämlich das, was mich am meisten wundert. Aber vorsichtig dran zu ziehen traue ich mich auch nicht.....

Kommentar von Pangaea ,

Das verstehe ich auch nicht ganz. Vielleicht liegt eines der Kupferröhrchen noch im Muttermund quer, oder das Fadenende hat sich in die Gebärmutterwand gepiekt?

Ich würde an deiner Stelle auch nicht daran ziehen, das soll mal schön der Frauenarzt "unter Sicht" machen.

Kommentar von Bites ,

Also der Muttermund ist frei, da ragt rein gar nichts mehr raus. Die Kette muss sich irgendwie einmal komplett rumgewickelt haben. Muss auch ziemlich tief nach hinten an die Rückwand des Muttermunds greifen, um die Kette/den Knoten zu ertasten. Würd mich etz nur interessieren, ob sie sich tatsächlich reingepiekt hat, oder der Arzt sie falsch verankert hat, weil ich habe am 2ten Tag nach einlage mal vorsichtig getastet und da schon gemeint, ich würde die Kette spüren, das dann aber verworfen mit dem Gedanken, dass das ja schon rein von der Logik her nicht sein kann...bin mal gespannt was der Arzt sagt, bin auch am überlegen, zu einem anderen Gynefixarzt zu gehen....Mir sozusagen eine Zweitmeinung einzuholen...was meinst du?

Kommentar von Pangaea ,

Ich würde eher dazu tendieren, zu dem Arzt zu gehen, der dir die Kette gelegt hat, der soll das wieder in Ordnung bringen.

Kommentar von Bites ,

Ich hab nur Angst, dass er sagt, das wäre schon richtig so...Scheint wohl doch relativ verplant zu sein, als ich mich über die Gyni informieren wollte, hat er mir nur die Broschüre hingeklatscht...hab da mittlerweile ein wenig das Vertrauen verloren...

Kommentar von Pangaea ,

OK, wenn du kein Vertrauen hast, geh zu einem anderen.

Kommentar von Bites ,

Danke für deine Hilfe :) bin mal gespannt, was raus kommt...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten