Frage von Moschab, 37

Kann man die gesamte Ernährung durch Nahrungsergänzungsmittel ersetzen?

Hi Community,

Schon seit einiger Zeit beschäftigt mich, die oben genannte Frage. Auf diese Frage kam ich, weil ich Sportler bin und mich aus diesem Grund sehr intensiv mit der Ernährung auseinandersetze. Die optimale Ernährung ist eine ausbalancierte Menge an Eiweiß, Fett, Kohlenhydrate, Vitamine, Aminosäuren, Mineralstoffe und Spurenelemente abgestimmt auf den jeweiligen Bedarf der Person. Natürlich werden diese in viele Kategorien eingeteilt. Da es sehr schwierig und kostenintensiv ist, diese über Nahrungsmittel zu sich zu nehmen, werden Nahrungsergänzungsmittel immer beliebter. Also zurück zu meiner Frage: Was braucht der Körper alles an Nahrung und zwar im Detail z.B. 1 mg Vitamin K, 2g/1kg Eiweiß/Körpergewicht. Unerwünscht sind Vermutungen und Behauptungen ohne Stand und Fuß.

Ich danke im Voraus

Antwort
von Moschab, 5

Sry Leute. Ich dachte ehrlich, dass Ihr mir weiterhelfen könnt aber da habe ich mich wohl geirrt. Ich habe auf konstruktive, sowie sachliche Antworten gehofft und kriege stattdessen nur Gegenfragen und unwichtige Antworten.

Antwort
von FrankausGiesen, 9

Ich kann dir jetzt keine genauen Grammangaben oder ähnliches nennen, aber eines mit Garantie sagen:

Du kannst dich nicht ausschließlich von Nahrungsergänzungsmitteln ernähren. Das ist eine leider weit verbreitete Meinung derer, die sich mit Ernährung nicht richtig auseinandersetzen. Allein der Name "Ergänzungsmittel" erklärt schon, dass diese zusätzlich zur normalen Nahrung eingenommen werden sollen. Das schreibt auch jeder Hersteller im Kleingedruckten.

Wichtig, gerade bei Sportlern, ist ausreichend Gemüse und Obst jeden Tag, um den Vitaminhaushalt zu sättigen. Zusätzlich dazu eine ordentliche Menge an Carbs (Kohlenhydraten) und die Grundlage für den Muskelaufbau ist getan. Wenn die Ernährung so stimmt und man unzufrieden mit den Ergebnissen ist, kann man sich mit den Ergänzern beschäftigen. Doch auch hier gilt: Weniger ist mehr. Die natürlichen Stoffe sind immer noch 10x besser als diese chemisch/künstlich erzeugten Pulver. Selbst vegan kann man beispielsweise seinen Proteinhaushalt problemlos decken, z.B. mit roten Linsen.

Alles eine Frage der Einstellung.

Kommentar von Moschab ,

Sry wollte die Frage anders stellen aber mir ist kein anderer Begriff eingefallen. Sollte ich vielleicht nach künstlicher Ernährung fragen. Eines habe ich aber festgestellt und zwar, dass man auf dieser Community keine hilfreichen Antworten bekommen kann.

Expertenantwort
von kami1a, Community-Experte für Nahrung & Nahrungsergänzungsmittel, 6

Hallo! Man sollte sich doch zunächst fragen ob man überhaupt Supplements braucht. 

Laut dem American College of Sports Medicine (immerhin das renommierteste Sportinstitut der Welt!) und vielen anderen seriösen Institutionen sind Supplements (Shakes ect.) für ganz normale Breitensportler absolut nutzlos und machen nur bei Profiathleten Sinn.

 Das nötige Protein für den Muskelaufbau bekommt man durch eine ausgewogene Ernährung mühelos! Bei einem Profi oder einem Amateur jenseits 15 Stunden Training die Woche stellt sich die Frage natürlich anders.

Ich habe als Anfänger Unmengen Shakes gemischt bis ich den Geschmack nicht mehr ertragen konnte. . Esse seit Jahren ohne Stress was mir schmeckt - allerdings sind viele Kohlenhydrate dabei weil ich Nudeln mag. 4000 - 4500 Kalorien täglich da wird alles drin sein. Mache locker 3 tiefe Kniebeugen mit dem doppelten Körpergewicht da kann nicht alles falsch sein 

Alles Gute.

Antwort
von YuyuKnows, 9

Theoretisch: ja.

Es ist möglich. Schließlich werden Menschen im Koma allein durch solche Mischungen aus lebensnotwendigen Bestandteilen flüssig ernährt und am Leben gehalten.

Natürlich muss man noch auf die tägliche Kalorienzufuhr achten, aber ansonsten: ja, klar.

Schließlich gibt es auch Menschen, die ernähren sich hauptsächlich von Früchten (ohne wirklich Kohlenhydrate, Fette, usw) und leben trotzdem ein gesundes Leben! Der menschliche Körper ist sehr gut darin sich selbst zu erhalten.

Antwort
von oxBellaox, 7

Ich ernähre mich ausgewogen und mit viel Frischkost und zusätzlich nehme ich noch ein niedrig dosiertes Nahrungsergänzungsmittel aus dem mittleren Preissegment.

Damit fahre ich persönlich sehr gut. Besser als die in meinem näheren Umfeld, die nichts nehmen.

Auf keinen Fall auf gesunde Ernährung verzichten zugunsten von NEM.

Eisweiss steht für Sportler eh auf einem anderen Blatt. Mittlerweile schwören viele auf Lupineneiweiss, die den Eiweissbedarf nicht mit Lebensmitteln decken können/wollen.



Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten