Kann man die Abschlagskosten bei der Stromrechnung vermindern?

... komplette Frage anzeigen

11 Antworten

ich nehme mal an du hast deinen monatlichen verbrauch an hand der zählerstände hoch gerechnet. das wären dann, sagen wir mal 24 € im Monat, dazu kommen aber noch 8 € monatliche grundgebühr, sind wir schon bei 32 € dann fehlen noch 10 im Monat...

bedenke bitte, dass zum winter hin, wenn du mehr zu hause bist und am pc oder vor dem fernseher hängst, das licht länger an ist etc. und oder du dir öfter mal was warm machst, dein stromvebrauch auch noch steigen wird.

daher würde ich dringend raten, die kosten nicht zu weit zurück zu schrauben. ich würde sagen, MAXIMAL auf 35 € das ist auch noch etwas knapp...

bedenke, dass, wenn du jetzt schon so knapsen musst mit deinen paar kröten, du am ende des (abrechnungs)jahres garantiert keine nachzahlung gebrauchen kannst...

lg, Anna

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Erst wenn dem Versorger Zahlen für ein komplettes Jahr vorliegen, reduziert er VON SICH AUS die Vorauszahlung für die nächste Periode.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Abschlag wurde bei meinen Anbietern regelmäßig nach dem tatsächlichen Verbrauch angepasst, da ich oft wechsle (jährlich/zweijährlich immer zum billigsten Öko-Strom-Anbieter), hatte ich schon viele Anbieter und diesbezüglich noch nie Probleme. Schreib doch mal einen netten Brief - auf der anderen Seite erhälts Du ja eine Gutschrift nach der Abrechnung, wenn du mit den Abschlägen schon zu viel bezahlt hast.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Zum Verbrauch kommt ja noch die Grundgebühr. Die kann, je nach Anbieter, schon allein bis zu 10 € monatlich ausmachen.

Den Abschlag verringern kann man sicher. Aber dann nicht meckern wenn die Jahresabrechnung kommt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bei Deiner Kalkulation hast Du schon einmal den, anteilig auf den Monat umgelegten, Jahresgrundpreis vergessen.

Du kannst versuchen Deinen Anbieter um Reduzierung des Abschlages zu bitten, indem Du ihm den bisherigen monatlichen Kilowattverbrauch mitteilst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

20-25 Euro Strom pro Monat ist vollkommen unrealistisch.... Das werden sie Dir kaum abnehmen beim Kundenservice, wo sie natürlich in die Rechnungen der letzten Jahre schauen. Hast Du den Zählerstand z.B. für eine Woche notiert und 20% Verbrauch während der Wintermonate draufgeschlagen?

Bei einem Grundpreis von € 8,-- pro Monat blieben Dir nur 12-17 Euro für den reinen Stromverbrauch. Bei 26ct pro Kilowattstunde wären das zwischen 46 und 66 Kilowattstunden pro Monat oder 500 bis 800 im Jahr....

http://www.die-stromsparinitiative.de/stromkosten/stromverbrauch-pro-haushalt/1-personen-haushalt/index.html

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von phantasma1
23.07.2016, 15:59

für eine person ist 25 euro völlig in ordnung.

0
Kommentar von johnnymcmuff
23.07.2016, 18:04

20-25 Euro Strom pro Monat ist vollkommen unrealistisch..

Nein, ein Arbeitskollege von mir hat ungefähr diesen Verbrauch und auch meine Schwiegermutter liegt nur knapp darüber.

1

Ich muss monatlich 42 Euro Abschlag bezahlen, obwohl ich im Monat zwischen 20-25 Euro verbrauche

Woher weißt Du das so genau, hast Du es ausgerechnet oder gab es jedesmal ein Guthaben nach der Abrechnung.

Falls letzteres der Fall sein sollte, kann man den Versorger anschreiben und ihn auffordern die Vorauszahlungen entsprechend dem Guthaben anzupassen.

Normalerweise reduzieren die Versorger die Vorauszahlungen, wenn  man ein Guthaben hat. Meisten wird sogar zu viel reduziert, so das man im Folgejahr eine Nachzahlung leisten muss.

LG

johnnymcmuff

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gegenfrage: Wie lange wonst Du schon in der Wohnung bzw. wie lange bist Du schon bei Deinem Anbieter? Hast Du schon eine Jahresabrechnung bekommen?

Woher weißt Du für wieviel Euro Du Strom verbrauchst?


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Abschlagsbeträge werden gewöhnlich reduziert, wenn sich dauerhaft Rückzahlungen ergeben bei der Jahresabrechnung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ja, in dem du mit dein Stromanbieter sprichst, es hat ja deine Verbrauchsdaten 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Setz dich mit deinem Stromanbieter in Verbindung und bitte um eine Anpassung der Abschlagszahlung. 
Eigentlich sollte das automatisch nach der Jahresabrechnung passieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung