Frage von DarkWolf922, 105

Kann man der Bundeskanzlerin eigentlich schreiben?

Also ich meine wenn man etwas loswerden will,kritisieren will oder evtl. sogar was vorschlagen (auch wenn nicht weiter darauf eingegangen wird) und schicken die aich etwas zurück?

Antwort
von Aliha, 48

Selbstverständlich kannst du der Kanzlerin schreiben. Die Crux dabei, Frau Merkel wird mit Sicherheit deinen Brief nicht zu Gesicht bekommen. Irgendein nachgeordneter Mitarbeiter wird ihn lesen und das war`s dann auch. Wenn du Glück hast, bekommst du einen vorformulierten und hundertfach vervielfältigten Antwortbrief mit einem Faksimile der Unterschrift von Frau Merkel. Mach dir also nicht zu viel Hoffnung.

Antwort
von MrHilfestellung, 55

Willy-Brandt-Straße 1, 10557 Berlin

Antwort
von TreudoofeTomate, 32

Klar kannst du.

Antwort
von voayager, 18

Wozu, wenn du "Glück" hast, bekommst du ein vorgertigtes Antwortschreiben, das im Vorzimmer von einer Sekretärin ausgedruckt und dir dann zugesendet wird.

Kommentar von palzbu ,

 - Jacobin hat sehr gut beschrieben wie das im Kanzleramt läuft.  Selbst bei größeren Firmen ist das so.

Antwort
von TUrabbIT, 27

Ja natürlich kann man der Bundeskanzlerin schreiben, bzw ihrem Büro bzw Sekretariat im Bundeskanzleramt. Hier wird die Post von Sekretären (nach einigen Sicherheitsüberprüfungen) gelesen und in verschiedene Kategorien eingeordnet je nach Inhalt und Qualität. Briefe von Kindern werden denke ich größtenteils beantwortet und die schönsten auch von der Kanzlerin gelesen. Beim Rest gehen die lesenswerten erst durch mehrere Instanzen. Nur wenn diese alle denken das die Kanzlerin dies selbst lesen sollte, erhält sie den. Vom Rest bekommt sie wahrscheinlich ein grobes Stimmungsbild oder eine Zusammenfassung.

Antwort
von newcomer, 55

klar das hab ich unlängst auch gemacht

Kommentar von newcomer ,
Kommentar von newcomer ,

ich werde dir hier aber nicht meinen Account schreiben, das ist klar

Kommentar von newcomer ,

info@mail.whitehouse.gov

ich bin auch im Verteiler von

https://www.whitehouse.gov/contact

President Obama aber das ist eine längere Geschichte :-)

Kommentar von newcomer ,

das ist der heutige Beitrag von Whitehouse

Back in 2009, when the economy was in shambles, President Obama came to Elkhart, Indiana -- just weeks into his first term.

I wrote him a letter after seeing him speak that day. I shared my
frustration over average, everyday people struggling to feed their
families, pay their bills, and keep a roof over their head.

For me, this was personal. I am the mother of two teenage boys, three
step-children and one grandson, and like many Americans, I work very
hard to take care of my family.

My husband and I, along with help from our family, built our own
house in 2002. But in 2009, the recession hit Indiana hard. We struggled
to keep up with our mortgage payments, and feared we'd lose our home.

After months of dealing with my mortgage lender, I was able to get my
mortgage modified under the Home Affordable Mortgage Program that
President Obama implemented to help homeowners like us.

Here we are in 2016, and I am happy to say we still live in our home.
Our financial situation has improved, and our future is promising.
Without this program, I would not be able to say that today.

Today,
President Obama is back here in Elkhart, Indiana to highlight the
stories of people like us and talk about the economic progress we've
made together since 2009. I hope you get a chance to watch his speech at
3:25 pm ET.

As our community struggled to recover from the economic crisis, I
watched around me as people's lives crumbled and their credit scores
plummeted. It was a deeper problem than not being able to pay their
bills that month -- it affected their credit and their futures.

I believe that this country is full of hardworking people who
sometimes need a little lift to keep moving forward. That's why I'm
proud of the steps President Obama took to help Americans across the
country weather that storm -- and so thankful he helped our family keep
our home.

And today in Elkhart, I'm looking forward to telling him just that. I hope you can tune in at 3:25 pm ET.

Thanks,

Kelly

Kelly Rizzo

South Bend, Indiana

Antwort
von lsfarmer, 64

Also der acc der Kanzlerin ist geschützt. wenn du wem dort schreibst, landet erst im "vorzimmer" die entscheiden ob sie es der Kanzlerin mitteilen.

Kommentar von Brainers ,

Meine Mails liest sie immer.

Antwort
von aaron1893, 22

Du kannst es dene schicken die besprechen des in nem Gremium entschieden und wenn du Glück hast wird des online gestellt und wenn es 50.000 Mitanhänger gibt,dann wird es in den Bundestag weitergereicht

Sagte Frau Müller Gemecke 

Bündnis 90 die Grünen

Ich weiß leider nicht wie des genau heißt

Antwort
von Jacobin, 34

Sicher, aber wozu? 1. Sie wird es nicht lesen! 2. Ihre Gehilfen werden nur mit einem einleitenden Satz auf Deinen Brief eingehen, dann folgt ein oder mehrere vorgefertigte Versatztexte, die entsprechend ausgewählt werden. 

Keiner wird Dich versuchen, zu verstehen. Keiner wird aus Deiner Post heraus Informationen verwerten, es sei denn es ist eine Bombendrohung.

Weiterhin ist die Kanzlerin in ihrem Handeln nicht frei und wird das tun oder versuchen, was die Westmächte wollen. 

Weiterhin ist ihre Ausrichtung so wechselhaft wie das Wette, also kann sie morgen schon das komplette Gegenteil wollen.

Weiterhin vertritt sie nicht die Interessen derer, die sie möglicherweise über die CDU gewählt haben.

Weiterhin sagt sie selbst, dass sie sich nicht an Wahlversprechen halten wird und auch gegen den Willen der Bürger ihren Weg weiter geht. 

Wozu so eine Frau kontaktieren?  

Kommentar von newcomer ,

http://www.direktzurkanzlerin.de/

hier in ihren Forum werden die Themen von allen die sich dafür interessieren und auch von der Kanzlerin selbst gelesen.
Wenn etwas sehr wichtig und nützlich erscheint beantwortet sie die Themen selbst. So unnütz finde ich diese Sache nicht

Kommentar von voayager ,

war das jetzt ein verspäteter Aprilsscherz?

Kommentar von palzbu ,

 - Jacobin hat sehr gut beschrieben wie das im Kanzleramt läuft.  Selbst bei größeren Firmen ist das so. Kenn ich aus eigener Erfahrung.

Antwort
von AlienFactory, 50

Schreibe an Bundeskanzleramt, Z.Hd. Frau Dr. Angela Merkel

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community