Frage von xXJaniiniiXx, 65

Kann man den Führerschein vom Arbeitsamt finanzieren lassen?

Habe vor paar Monaten mein Führerschein angefangen. Nun bin ich unglücklicherweise arbeitslos geworden und lebe immoment von einen Aushilfsjob und von Arbeitsamt. Da ich trotzdem mein Führerschein bräuchte um mein Bewerbungskreis zu vergrößern wollte ich einmal fragen ob sowas möglich wäre?!?
Ich möchte den Führerschein nicht ganz bezahlt bekommen sondern möchte so in der Art ein Kredit aufnehmen beim Amt ... geht sowas ?

Nicht desto trotz gehe ich zum Amt und informiere mich noch mal da, nur möchte ich im Vorfeld andere Erfahrungsberichte hören.
Ich danke schon mal in Vorraus !! :)

Antwort
von DerHans, 65

Wenn du ohne Führerschein nicht vermittelbar bist, ist es eine darlehensweise Finanzierung MÖGLICH.

Wie alle Entscheidungen im Sozialbereich gilt hier Einzelfallentscheidung.

Kommentar von xXJaniiniiXx ,

Es geht nur darum das ich mich in anderen Städten umgehört habe nach Jobs und meist unmögliche Arbeitszeiten habe (Bäckereifachverkäuferin) und das Problem wäre da hin zu kommen da auch nicht so regelmäßig Züge fahren

Kommentar von DerHans ,

Das ändert natürlich nichts an meiner Antwort

Kommentar von diePest ,

Die Antwort ist fast korrekt .. es muss nicht undingt auf Darlehn sein .. das Amt zahlt auch oft auch ohne Rückzahlungspflicht .. oft ist nur ein geringer Eigenanteil von 10 - 20% zu zahlen. 

Kommentar von DerHans ,

Wie gesagt - Einzelfallentscheidung

Antwort
von diePest, 30

Ja, dass ist möglich .. 

Aber .. ob du ihn finanziert bekommst, oder ein Darlehn entscheidet dein Bearbeiter. 

Meist wird nur gezahlt, wenn man ein Jobangebot hat... für den der FS benötigt wird, oder wenn die Arbeitsstelle nicht anders zu erreichen ist. 

In seltenen Fällen wird der FS auch ohne Jobangebot finanziert.. aber meist nur, wenn kaum Aussicht besteht einen Job zu bekommen für den man keinen FS braucht .. bzw. bei Personen die schon länger ohne Arbeit sind. 

Oft ist eine Eigenbeteiligung zu tragen .. Höhe .. wechselhaft. 

Fragen kostet nichts.. also frag mal Deinen Bearbeiter. 

Antwort
von Laury95, 21

Wenn du einen sehr tollen Sachbearbeiter hast, dann kannst du um die Finanzierung eines Führerscheines bitten, um deine Bewerbungsperspektiven zu erweitern. kenne ein paar Fälle, bei denen daraufhin Stapler- und Autoführerschein bezahlt wurden, ohne Darlehen. Aber da musst du wirklich Glück haben. Wenn du einen Arbeitsvertrag unterschreibst, und die fordern einen Führerschein, dann bekommst du ihn bezahlt, wenn der Arbeitgeber das nicht sogar macht.

Antwort
von herzilein35, 14

Den Bewerbungskreis kann man auch mit Öffentlichen Verkehrsmitteln vergrößern.

Antwort
von Schneefall222, 31

Google mal. Ich habe mal gelesen, wenn man einen Sozialversicherungspflichtigen nur mit einem Führerschein bekommt muss das Jobcenter diesen bezahlen. Aber das wäre ne Menge Arbeit. Dokumente vom Arbeitgeber und so weiter.

Aber lass dich mal beraten.

Antwort
von spugy2, 28

Einen Antrag beim Jobcenter  kannst du immer stellen, das ist nicht das problem. Jedoch wird ein Antrag im Bezug auf den Führerschein zu über 90% abgelehnt. weil zu viele arbeitslose einen Führerschein auf kosten des Jobcenters wolle, mit der begründung: dann kriege ich besser eine stelle :D. solche anträge kann das jobcenter nur mit einem müden lächeln begenen

Ich z.B. stand bei Mcdonalds in der Küche, habe die Schmutzigen Tische der Gäste hinterhergeräumt und an der Kasse Bic macs, und Mc-Chicken verkauft. Am ende hatte ich mehr als genug geld um meinen Füherschein zu machen. Arbeit gibt es immer. Sei es bei Mcdonalds, Burger King, Tankstelle oder Zeitarbeit.


Auf das Amt brauchst du gar nicht zählen. von deren Seite kriegste höchsten ein abgelehnt zu sehen. Sei es ein Kredit oder dass sie dir das zahlen.

Du musst dir schon selbst die hände schmutzig machen wenn du einen Führerschein willst.


Antwort
von alarm67, 44

Bezahlt bekommst Du den nur, wenn Du eine Bescheinigung eines AG hast, der Dich dann anstellt!

Ansonsten bespreche mit denen in der Tat die Möglichkeit eines Darlehens, mit der logischen Begründung, dass Du dann eher einen Job findest!

Kommentar von xXJaniiniiXx ,

Das habe ich auch schon gehört mit dem Arbeitgeber aber im Prinzip bräuchte ich kein Führerschein für mein Job (bäckereifachverkäuferin) nur ich wohne in einer Kleinstadt wo es nicht sooo viele Bäcker gibt und wollte mich in anderen Städten umschauen nur die Möglichkeit so früh von a nach b zu kommen ist nahe zu unmöglich wenn die erste Bahn um 5 fährt und ich schon um 5 anfangen muss beispielsweise.

Kommentar von herzilein35 ,

So früh fangen die Verkäuferinnen nicht an. Meist erst um 06.00 oder 06.30Uhr

Antwort
von PreismeerCASEY, 16

Hey, meines Wissens, wenn die Möglichkeit besteht im Anschluss eine feste Anstellung zu bekommen, dann wird der Führerschein unter umständen finanziert.

Aber kommt dann auch auf den Sachbearbeiter an und wie die Job aussicht ist...kenne bis jetzt nur einen der den Lappen finanziert bekommen hat und ziemlich viele die abgelehnt wurden

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community