Frage von DiPellegrino19, 71

Kann man den Arbeitsspeicher von einem PC in einen anderen Integrieren?

Ich habe 2 computer und der eine ist nicht so gut und der andere 3x so gut .. der punkt zu dem ich kommen will ist, ob man den Arbeitsspeicher von dem einen pc in den anderen integrieren kann und von dem anderen einfach entnehmen kann? zur info; der eine pc ist windows vista und der andere einen windows 7. und der, der W7 hat wurde geupgradet was bedeutet das er in seiner ursprungsform kein W7 war sondern XP oder so (ich weiß es nicht, glaube es aber)

Antwort
von Ontodog, 46

So lange es die gleiche Art von Speicher ist, müsstest du nur beide öffnen und den Speicher entnehmen und in die freien Steckplätze des anderen Motherboards stecken. Allerdings solltest du mindestens einen Riegel an seinem Platz lassen, sonst wird der Computer nutzlos.

Kommentar von DiPellegrino19 ,

Und woher weiß ich ob sie passen? ich habe sowas noch nie gemacht.. Sollte ich dann die finger davon lassen?

Kommentar von Ontodog ,

Üblicherweise befindet sich ein weißer Aufkleber auf den Modulen, welcher die Art des Speichers angibt. Das dürfte sich bei dir höchstwahrscheinlich um DDR2 oder DDR3 handeln.

Wenn beide übereinstimmen, kannst du sie hinzustecken, wenn noch Platz auf deinem Mainboard vorhanden ist. Obwohl es wahrscheinlich Produkte unterschiedlicher Hersteller sind, ist der gemeinsame Betrieb zumindest theoretisch möglich. Allerdings kann es dadurch zu leichten Leistungseinbußen des schnelleren Arbeitsspeichers kommen, weil das Mainboard die Geschwindigkeit am langsamsten der beiden ausrichtet.

Wenn du die Module einbaust, ist es ganz wichtig, dass du sie richtig gedreht hast. Das siehst du daran, dass die Aussparung im Modul mit dem Sockel des Mainboards übereinstimmt. Es soll durchaus schon Profis gegeben haben, die durch "feste drücken dann passt das schon" ihren PC über den Jordan geschickt haben. Deshalb lieber 2 mal gucken, bevor du den Arbeitsspeicher in den Sockel drückst.

An den Sockeln befindet sich meistens oben und unten jeweils ein Clip, welchen du nach außen drücken kannst. Dann lässt sich das Modul einfach entnehmen und wieder hineinstecken. Beim Einbau drückst du leicht auf die beiden Enden des Sticks, bis er einrastet.

Kommentar von DiPellegrino19 ,

okay, gut. vielen dank für deine zeit und das weiterhelfen !

Expertenantwort
von Inquisitivus, Community-Experte für Computer, 8

Hey!

1). Die PC-Leistung wird sich nicht bis kaum sichtbar verbessern, bloss weil Du paar mehr GB an RAM ihm zur Verfügung stellst!

2). Nein, denn Du musst zunächst wissen welcher RAM TXP es ist, welcher RAM-Takt es ist und welcher RAM-Typ und -Takt Du am Mainboard auch einbauen kannst!

2.1). Beispiel:

DDR3 1600 passt nicht in ein Board mit DDR4 2133, den flaschne Typen wirdeste merken, da das nichtmal in dne Slot am Mainboard passen würde.

Was Du nicht merkst ist der Takt, denn wenn der Typ gleich ist, passts und der Takt wird villeicht runtergetaktet, somit würde der PC noch langsamer..

2.2). Beispiel:

DDR3 1600 Ram haste im guten PC und willst aber DDR3 1333 Mhz RAM vom alten noch mit reisntecken, dann takten alle anderen RAMs auf 1333 runter, oder der PC springt nichtmal mehr an :D

Antwort
von Modem1, 12

Das ist ein Beispiel für ein Arbeitsspeicher. Dieser "Riegel" ist gesteckt.! Den man vorsichtig herauszieht. Auf diesen RAM stehen Informationen (GB)

An den Steckkontakten kannst du leicht vergleichen diese müssen übereinstimmen. Sind 2 Riegel eingebaut müssen beide Riegel den selben Speicherplatz haben.

Antwort
von burninghey, 9

Wenn er passt, dann ja. Es gibt inzwischen verschiedene Generationen Arbeitsspeicher die alle mechanisch unterschiedlich sind (die Kerbe ist an einer anderen Stelle). Probier einfach aus ob passt oder nicht (bei ausgeschaltetem PC natürlich).

Wenn er passt, kann es sein dass er nicht erkannt wird, manche Boards sind da ein wenig bockig. Aber du hast es wenigstens versucht!

Antwort
von ListigerIvan, 14

das beide pc's die gleiche bauart an rams verwenden müssen um einen solchen wechsel/tausch/umbau/whatever durchzuführen, ist ja bereits erwähnt worden.

finde also zunächst heraus, welche art ram in den pcs verbaut ist.
möglichkeit 1:
pc öffnen, auf den ramriegel schauen - steht oft drauf.
möglichkeit 2:
cpu-z installieren, das program liest das prima aus. wenn du mit den angezeigten werten nichts anfangen kannst, poste hier entsprechende bilder.
zusatzaufgabe:
finde heraus, wie die vollständige bezeichnung der mainboards sind. auch diese angabe findest du in cpu-z. auch auf diesem weg lässt sich herausfinden ob die rambausteine miteinander kompatibel sind.
und: wozu das ganze? wird die alte kiste nicht mehr genutzt oder soll die weiterhin betrieben werden?
in letzterem fall wirf mal einen blick in den innenraum und sieh nach, wieviel ramriegel in den beiden dingern überhaupt verbaut sind.
und wieviel slots noch frei sind.
ist in der alten kiste nur ein riegel verbaut und das ding soll weiterverwendet werden hat sich das thema bereits erledigt. sind in der neuen kiste bereits alle bänke besetzt, auch.

Antwort
von XXXNameXXX, 23

Kommt drauf an was in beiden veebaut ist was da als betriebsystem läuft bringt uns nix

Antwort
von Modem1, 24

Wenn sie passen? Ja.... 32 Bit können bis 4 GB

Kommentar von DiPellegrino19 ,

Und wie weiß ich ob sie passen? ich habe sowas noch nie gemacht .. sollte ich dann die finger davon lassen?

Kommentar von Modem1 ,

Siehe neue Antwort mit Bild

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten