Frage von IbanezP, 177

Kann man dehnungsstreifen kaschieren indem man sie tätowiert?

Im Teenageralter war ich ein wonneproppen, ich habe Hautrisse(dehnungsstreifen) am ganzen rücken und an den Schultern. Besonders störend sind sie am rücken und den schultern. Mit den Jahren sind sie etwas verblasst, das stimmt aber das ergebnis finde ich nicht so super toll, darum frage ich mich ob man mit einem tattoo vielleicht die dehnungsstreifen noch etwas weiter herunter kaschieren könnte.

Jetzt sieht man schon relativ deutlich die andere Farbe der haut dort wo die haut eben gerissen ist, wenn man das nun übertätowiert ist zumindest der farbton schwarz in schwarz gleich. Könnte man mit einem tattoo das kaschieren oder ist das eventuell wegen dieser risse garnicht möglich mich zu tätowieren?

Antwort
von hargon, 146

Naja, es geht...

Aber es ist nun mal eine Narbe, die solltest du einfach mal vom Tätowierer anschauen lassen.

Die Gefahr wäre, dass die Farbe an den stellen nicht soo gut rauskommt oder eher verläuft.

Ich sehs so, wenn du mit Narben unzufrieden bist, lass es covern und wenns nicht das perfekte Tattoo hast ist es meist (!) besser als vorher.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community