Kann man dîe deutsche Staatsangehörigkeit von Syrern entziehen?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Eine Einbürgerung kann dann rückgängig gemacht werden, wenn sie durch Täuschung oder durch falsche Angaben erlangt wurde, siehe § 35 Staatsangehörigkeitsgesetz:

Eine rechtswidrige Einbürgerung oder eine rechtswidrige Genehmigung zur
Beibehaltung der deutschen Staatsangehörigkeit kann nur zurückgenommen
werden, wenn der Verwaltungsakt durch arglistige Täuschung, Drohung oder Bestechung oder durch vorsätzlich unrichtige oder unvollständige
Angaben, die wesentlich für seinen Erlass gewesen sind, erwirkt worden
ist.

http://www.gesetze-im-internet.de/rustag/__35.html

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Erstens müsste ein Pakistani perfektes Arabisch mit syrischem Dialekt sprechen, was gar nicht so einfach ist.

Zweitens bekommen Flüchtlinge nach ungefähr acht Jahren Aufenthalt die deutsche Staatsbürgerschaft, wenn wir mal hoffen, dass der Bürgerkrieg in Syrien nicht noch acht Jahre dauert werden die meisten Menschen Deutschland wieder verlassen, bevor sie überhaupt die Möglichkeit haben deutsche zu werden.

Drittens wenn der Flüchtling gelogen hat wird das Justizsystem eine Strafe festlegen, welche das genau ist weiß ich nicht. Es gibt da wahrscheinlich auch Präzedenzfälle.

Viertens: Hast du irgendeine Quelle, die belegt, dass die extrem viele Flüchtlinge Wirtschaftsflüchtlinge sind?

Ich würde nicht den weiten und gefährlichen Weg zurücklegen um ein paar hundert Euro und ein Matratze in ner Turnhalle zu bekommen. Vielleicht bin ich aber auch einfach nicht geldgeil genug.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo

falsche Angaben führen zum Entzug des Asylstatuses. 

Zum anderen sind Wirtschaftsflüchtlinge auch keine bösen Menschen... jeder Mensch möchte für sich und seine lieben ein besseres Leben!

Warum sind eigentlich Pakistanis immer schlecht Menschen da Wirtschaftsflüchtling aber polnische Arbeiter holen wir ins Haus zum Fließenlegen... da ist kein Unterschied!!

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

wirtschaftsFLÜCHTLINGE sind ja eigentlich auch flüchtlinge :)

ich denke nicht, dass man die entziehen kann. ich meine erwird ja als flüchtling aufgenommen und hat ja anscheinend einen driftigen grund zu fliehen.

ausserdem dauert  es ja 8 jahre bis die staatsbürger werden. wenn sich jetzt abr herausstellt, dass er sich als flüchtling aus syrien ausgegeben hat, aber aus einem sicheren land kommt ,kann man ihn abschieben.

aber sicher bin ich mir nicht, also bitte nicht auf mir rumhacken wenn ich falsch liege. danke ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich denke die Gesetzgebungen werden sich in den kommenden Jahren durch die Flüchtlinge und Migranten noch sehr stark verändern.

Ein wahrer Paukenschlag hat vor kurzem erst in der Schweiz für Schlagzeilen gesorgt. 

Ein Migrant der sich der Arbeit verweigerte, eine Schweizerin aber geheiratet hatte, mit dieser auch noch Kinder zeugte, wurde vom höchsten schweitzer Gericht sämtliche Privilegien aberkannt und ausgewiesen.

Ein Vorgang der bis dahin undenkbar war. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von suziesext04
08.02.2016, 23:07

ja ja die Schweizer - ihr Käse ist besser, ihre Gerichte sind besser und das Volk lässt sich von seiner Regierung nicht halb so viel zumuten wie die deutschen Bücklinge.

2

Natürlich! Syrer generell sind keine Deutschen. Oder heißen Syrer Deutsche? Und wo kommen sie her? Syrien und nicht Deutschland!!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?