Frage von oxygenium, 24

Kann man davon ausgehen,das Neurologen die nur mit Nervenkranken oder Psychiatrie zu tun haben, selber neurotisch werden eines Tages wenn sie Jahre praktiziere?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Capsoni, 19

Gegenfragen:

Kann man davon ausgehen, das Justizbeamte irgendwann auch kriminell werden da sie ja den ganzen Tag mit Kriminellen zutun haben ?

Kann man davon ausgehen, das Sachbearbeiter beim Arbeitsamt auch irgendwann arbeitslos werden da sie ja den ganzen Tag mit Arbeitslosen zutun haben ?

Wenn man denkt man hat schon alle dummen Fragen hier gelesen kommt immer noch einer und toppt das Ganze.

Kommentar von oxygenium ,

Kann man davon ausgehen, das Justizbeamte irgendwann auch kriminell werden da sie ja den ganzen Tag mit Kriminellen zutun haben ?

Auf jeden Fall..denn in jedem Feuerwehrmann steckt auch ein Brandstifter.In jedem Polizisten schlummert auch der Täter....etc.

Das ist nun wiederum Psychologie und stammt nicht von mir.

Kommentar von oxygenium ,

und deswegen zeichne ich dich aus,weil du so nett bist.

Antwort
von Beatschnitte, 22

Davon würde ich auf keinen Fall ausgehen, eine psychische Krankheit ist ja meistens Veranlagung und entwickelt sich ja nicht einfach aus dem Nichts heraus. Der Neurologe ist ja ein Arzt (nicht zu verwechseln mit einem Psychiater oder Therapeuten) hat das ja als Fachgebiet studiert und arbeitet in diesem Beruf, ist ja eigentlich wie eine normale Ausbildung. Was ich allerdings eher glaube, ist das Psychiater oder Therapeuten einen bestimmten "Knax" weg haben müssen, um in diesem Beruf arbeiten zu können. Ich denke, sonst kann man sich nicht direkt in einen Patienten hineinversetzen.

Kommentar von DieKatzeMitHut ,

Was ist denn ein Psychiater, wenn kein Arzt?

Kommentar von Beatschnitte ,

Entschuldige, das war ein Tippfehler. Ich meinte nicht Psychiater, sondern Psychologe. Sorry, da hatte ich mich unglücklich ausgedrückt.

Kommentar von oxygenium ,

Na das mit dem Knax das meine ich doch.....

und wir hatten hier mal einen Neurologen der am Ende seiner Laufbahn voll verpeilt durch die Stadt gerannt ist.Die Praxis hattte damals sein Sohn übernommen und der wird annähernd sehr ähnlich seines Vaters.

Ein anderer Neurologe war vor Jahren mal super drauf und jetzt nach vielen Jahren erkennt man ihn in seiner Varhaltensweise nicht mehr wieder.

Das gibt mir diesen Gedanken und muss was dran sein.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten