Frage von nini97, 35

Kann man das Zwergkaninchen geben?

Kann man das gegen Darmparasiten bei Kaninchen geben ?

Schwarznuss Schale Schwarznuss Schale Fenchel Fenchel (Foeniculum vulgare) Fenchel ist Gewürz und Heilpflanze zugleich. In der Heilkunde wird es gegen Husten, zur Lösung von Krämpfen, zum Abbau von Blähungen und zur Anregung des Appetits verwendet. Es kann auch bei der Behandlung von einigen Frauenleiden helfen. Salbei Salbei (Salvia officinalis) Salbei enthält in der Heilkunde gut verwendbare ätherische Öle, Gerbstoffe, Diterpene und Flavonoide. Dank seiner vielseitigen Wirkstoffe kann er für ganz unterschiedliche Beschwerden verwendet werden. Salbei wirkt entzündungshemmend und Schweiß vermindernd. Sein Auszug kann zum Gurgeln bei Zahnfleischentzündung und gegen Entzündung der Mund- und Rachenschleimhäute verwendet werden. Salbei ist auch bei Erkrankungen der Atemwege eine der wirkungsvollsten Heilpflanzen. Innerlich angewandt wird es gegen Blähungen und Verdauungsbeschwerden empfohlen. Farnkraut Wurzel Farnkraut Wurzel Pau D'Arco Pau D'Arco (Tabebuia impetiginosa) In Südamerika einheimischer Baum. Seine Rinde wird von den Bewohnern des Kontinents gegen zahlreiche Krankheiten verwendet. In der Heilkunde der indianischen Völker ist seine blutungsstillende, entzündungshemmende und abführende Wirkung bekannt bzw. sie verwenden ihn auch bei Entzündungen der Harnwege, Magenbeschwerden und von Candida und Hefen verursachten Beschwerden. Die Pflanze trägt dank ihrer Wirkstoffe auch zur normalen Funktion des Immunsystems, zum Schutz des Organismus vor Bakterien und Viren, bei. Dank ihrer das Immunsystem stimulierenden Wirkung ist der Organismus nach der Einnahme auch widerstandsfähiger.

Expertenantwort
von monara1988, Community-Experte für Kaninchen, 22

Hi,

bei Darmparasiten macht man folgendes:
man geht, auch wenn es für manche Leute sehr ungewöhnlich erscheint, zum Tierarzt und lässt es da behandeln und sich Medikamente mitgeben ansatt da irgendwie selbst dran rumzukoktern ;)

Auch Sonntags hat immer einer auf. Die meisten Tierärzte erwähnen auf ihren Seiten irgendwo immer den "Wochenend"tierarzt.

Gruß

Kommentar von nini97 ,

ja, die Idee hatten wir auch schon - grins - nein jetzt im Ernst, unser Kaninchen hat nur sehr schlechte Erfahrungen mit Einfangen, Transport im Auto, Tierarztpraxis - lange Wartezeiten (oft noch schön Hund und Katze in der Nähe) und dann die Gerüche und die Behandlung der Tierärzte - sorry, sie hatte nie gute Erlebnisse damit, deswegen überlegte ich Alternativen....und auch das Verabreichen der Medikamente ist Stress für das Tier, wieder einfangen, festhalten, etwas ins Maul drücken usw...sieh es mal aus der Perspektive..

Kommentar von monara1988 ,

naja, alle Kaninchen haben schlechte Erfahrungen damit gemacht weil kein Kainchen eingefangen, transportiert, behandelt und mit  Medis zwanghaft behandelt werden will.
Muss aber sein! Man kann ja nicht einfach sein Kaninchen nicht korrekt behandeln lassen, nur weil das Stress ist. Dieser Stress muss einfach sein! ;)
Hat es debn öfters Darmparasiten oder andere Probleme weswgen Du ständig zum TA musst? Wenn ja, dann machst Du irgendwas falsch und wenn Du das änderst, dann musst Du kaum noch zum TA ;)

Antwort
von undwasjetzt, 8

Hi,

woher willst du wissen, daß es Darmparasiten hat? Sagt das der Tierarzt?

Kaninchen sind sehr stressanfällig, aber um ihnen helfen zu können, muss man dies in Kauf nehmen. Es gibt auch Tierärzte, die Hausbesuche machen! Das ist dann nicht mehr so enormer Stress für die Tiere. Frag mal euren Tierarzt, ob diese Option besteht.

LG undwasjetzt

Antwort
von LuDJYouTube, 23

Frag mal deinen Tierarzt der müsste das wissen

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community