Frage von DeepNquieT, 57

Kann man das so schreiben in der Bewerbung?

Bereits im Praktikum, das ich bei Ihnen in der Stadtgärtnerei im Jahr 2013 absolvieren durfte, wurde mir klar dass die Arbeit als Gärtner (oder im Grünen) , nicht nur reine Geldeinnahme, sondern meine Berufung sein wird.

Ja ich möchte das mit der Berufung unbedingt betonen, weil es natürlich auch wahr ist und ich denke mir ein Arbeitgeber hat doch lieber jemanden den das alles Spaß macht und interessiert, als einen der es nur macht um eine Ausbildung vorzuweisen oder Geld zu verdienen..

Oder fällt jemandem etwas besseres ein, wie man das schreiben kann ?

Antwort
von Derallerliebste, 17

Ich bin auch gärtner - ist ein toller beruf und viel erfolg bei deiner ausbildung - aber bedenke - damit kann man kein geld verdienen und das ist das entscheidene im leben  - die bluzis werden immer weniger da die sachen in holland viel billiger im einkauf sind als wenn man sie hier prodozieren würde - und die leute sparen an den blumen da man sie ja nichr zum leben braucht - leider - als galabauer verdient man ein bisschen mehr - bist aber meistens draussen und beim pflastern gehen die knochen und gelenke mit der zeit kaputt - die kunden werden immer bekloppter  Auf dem friedhof geht es beim löcher machen  zeitweise echt ekelig zu  - für einen job bei der gemeinde brauchst du vitamin b  - sonnst kommst du da nicht zwischen und ein späteres sälbstständig machen ist mit hohen kosten verbunden - fahrzeuge - geräte - und so toll es auch ist - letztendlich geht es ums geld - die bekannten die maler oder klemptner gelernt haben nehmen zwischen 25 und 30 euro die std nebenbei und haben immer was zu tun  - als gärtner bekommst du nur 10 - 15 aber auch nur wenn du einen dummen findest und stehst meistens im regen  - wenn du dein praktikum bei der gemneinde gemacht hast - also da währe ich auch gerne  - das kann man ja wohl nicht arbeiten nennen - im wahren leben sieht das anders aus  - ich wollte dir das mit dem gärtnern nicht vermiesen und ich liebe meinen beruf aber nochmal würde ich das nicht wieder machen  - sehr schade eigendlich  - muss aber jeder selber wissen 

aber wenn du es denn unbedingt  willst - ja das würde ich da genau so reinschreiben - warum nicht `es ist immer gut wenn sich eine bewerbung von den anderen unterscheidet - gruß

Kommentar von DeepNquieT ,

Hallo, danke dir die Antwort ! okay also ich habe schon Berufserfahrung. ich war schon bei den Landschaftsgärtner bei der gemeinde, sowie im Garten und Zierpflanzenbau. ebenfalls habe ich die Ausbildung im Gartenbau schon begonnen gehabt und sogar mit einem Notendurchschnitt von 1,5 die Zwischenprüfung bestanden :) Musste die Ausbildung jedoch unterbrechen und will jetzt wieder weiter machen :) Mir macht das alles Spaß, ich weiß das es manchmal ein harter Job ist, aber genau das brauche ich. in diesem Beruf gibt es einfach alles. Nach der Ausbildung werde ich dann eine Karriere im Naturschutz anstreben. ich weiß, man verdient nicht viel. aber das ist mir egal. es reicht auf jeden Fall zum Leben. lieber einen Job der mir Spaß macht und wenig Geld. als ein Mieser Job wo man viel verdient, aber dann wahrscheinlich keine Zeit hat, sein Geld auszugeben :)

Antwort
von Hexe121967, 22

also das mit der geldeinnahme lass weg. das hört sich so hochgestochen an. aus der berufung mach "traumberuf" und dann passt das schon.

Kommentar von DeepNquieT ,

Okay, das dachte ich mir sogar schon fast. Danke dir !

Antwort
von EdnaImmers, 22

der Ausdruck "reine Geldeinnahme"  hört sich leicht schräg an. -

 lass zumindest das reine weg - und Geldeinnahme ....ersetze es  vllt mit Job ( einfach eine Tätigkeit um Geld zu verdienen ..... im Gegensatz zum Beruf.) 

denn du willst ja schon mit deinem Beruf Geld verdienen ( ist auch legitim- Beruf = Berufung= liefert die Mittel seinen Lebensunterhalt  zu bestreiten.

Nicht nur mein Job, sondern mein Beruf sein soll.

Antwort
von EdnaImmers, 19

der Ausdruck "reine Geldeinnahme"  hört sich leicht schräg an. -

 lass zumindest das reine weg - und Geldeinnahme ....ersetze es  vllt mit Job ( einfach eine Tätigkeit um Geld zu verdienen ..... im Gegensatz zum Beruf.) 

denn du willst ja schon mit deinem Beruf Geld verdienen ( ist auch legitim- Beruf = Berufung= liefert die Mittel seinen Lebensunterhalt  zu bestreiten.

Kommentar von DeepNquieT ,

Ich habe das jetzt mit der Geldeinnahme ganz weg gelassen. Habe jetzt einfach:

Bereits im Praktikum das ich bei Ihnen im Jahr 2013 absolvieren durfte, wurde mir klar, dass die Arbeit als Gärtner mein Traumberuf werden soll..

 

Klingt das besser ?

Kommentar von EdnaImmers ,

PERFEKT

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten