Frage von Carlystern, 36

Kann man das so schreiben bitte um Feedback?

Habe noch einmal drüber geschlafen und habe dadurch mittlerweile eine große Angst um meine Zukunft mit 34, obwohl ich gesund bin. Wie ich Ihnen bereits mitgeteilt habe, halte ich die Feststellung der Erwerbsfähigkeit wirklich für nicht erforderlich. Mein Arzt hat ein entsprechendes Gutachten dafür zukommen lassen und ist sehr gerne bereit ein frisches auszustellen. Jedoch würde ich Sie bitte höflichst bitten bis Mitte März aufgrund meiner Ausbildung auf jedenfall zu warten. Habe um meine Ausbildung Angst und träume bereits davon. Das ganze Problem war die ganze Zeit mein Bauch. Doch seit der letzten OP im Juni 2014 wissen wir was endlich los ist und wird dementsprechend behandelt. Seit September 2015 bin ich wieder vollkommen gesund und ist daher kein Hinternis mehr um zu arbeiten und erst recht nicht die vorgeschriebene tägliche Arbeitszeit. Nein sogar Vollzeit ist möglich. Die Absage vom Arzt im September 2015 kam nur zustande, da er sehr dringend eine ausgelernte Vollzeitkraft benötigte und hat mit mir rein garnichts zu tun. Daher lasse ich Ihnen sehr gerne wenn Sie möchten von meinem behandelndem Arzt ein ausführliches Gutachten zukommen, wo er es noch einmal bestätigt. Jedenfalls lasse ich mich nicht ohne Grund an die Rentenversischerung abspeißen nur weil Ihr mich loshaben wollt. Mich los habt ihr ja im Juli bereits. Das könnt Ihr von mir aus mit Leuten machen, welche wirklich ein Problem haben. Doch könnt ihr dies nicht beurteilen, da Ihr nicht vomFach seid. Was mich betrifft ich bin physisch,sowie psyschich fit und kann arbeiten. Ich bitte Sie dieses zu berücksischtigen und verbleibe

Mit freundlichen Grüßen

Antwort
von SnowfoxBerlin, 21

Kann man -  sollte man aber nicht!

- Abgesehen von der Rechtschreibung, ist auch die Syntax an vielen Stellen verbesserungswürdig.

- Der Sprung von der höflichen Anrede (Wie ich Ihnen bereits....) zum persönlichen Angriff (...nur weil Ihr mich loshaben...) sollte vermieden werden. Bleib einfach beim "Sie". Wahre immer, auch bei Frustration, die Höflichkeit!

- Da der Text schwer verständlich ist, sollte der gesamte Aufbau überarbeitet werden.

- Die Krankengeschichte muss nicht ins Detail gehen, könnte aber chronologisch dargestellt werden.

- Ein Gutachten würde ich direkt als Anlage einfügen.  

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community