Frage von Spiesser33, 24

Kann man das Programmverzeichnis mit einem 2ten Windows "teilen"?

Einen schönen guten Tag zusammen,

da ich bei mir ein Multiboot-System mit Win7 & 8 einrichten möchte, ist mir der Gedanke (nur theoretische Spielerei/Idee) gekommen, ob man nicht vielleicht den Programm-Ordner mit einem anderen Windows quasi teilen könnte (evtl eigene Registry-Einträge, etc vorausgesetzt). Z.B. wäre Windoof A auf Festplatte1 und Windoof B auf Festplatte 2. Windows A greift auf den Programmordner auf HDD 1 und Windows B auch auf den Programmordner auf HDD 1 zu, sodass man sich theoretisch das komplette Programmverzeichnis für Windows B sparen kann.

Wäre praktisch ein reibungsloser Betrieb der Programme auf beiden OS möglich? Hat das vielleicht schon jemand versucht oder gar in (mehr oder weniger) produktiver Nutzung?

Bei unterschiedlichen Versionen, bspw. Win7 und Win8 könnte ich mir durchaus kleinere Probleme vorstellen.

Antwort
von PWolff, 9
Ja, könnte funktionieren.

Könnte funktionieren, wenn die Programme von beiden Systemen aus in dasselbe Verzeichnis installiert werden.

Weitere Voraussetzungen sind vermutlich:

- gleiche Bitbreite der Systeme (32 Bit bzw. 64 Bit)

- Die Programme gehen sparsam mit der Registry um

- Die Programme verlassen sich nicht darauf, dass Registry-Einträge und Einträge in ihrem Verzeichnis / in ihrem Benutzerprofil-Verzeichnis kompatibel zueinander sind

- Die Betriebssysteme erlauben sich gegenseitig, auf den Programme-Ordner als Quasi-Eigentümer zuzugreifen (hier kann es sein, dass NTFS einem einen Streich spielt)

----

Windows 7 und Windows 8 sind vom Kernel her so ähnlich, dass es hier keine Kompatibilitätsprobleme geben dürfte.

-----

Programme, die NICHT in %ProgramFiles% o. ä. installiert sind und nicht allzu viele Registry-Einträge brauchen (nur ein paar DLLs), laufen bei uns problemlos in verschiedenen Installationen, unabhängig davon, wo das System und wo das Programm sitzen.

Generell funktioniert solch eine Konfiguration mit Programmen, die in Netzwerkordnern installiert werden können und mehrere Benutzer zulassen.

Antwort
von fuerelischen, 16
Ja, könnte funktionieren.

Sofern die Programme mit beiden System kompatibel sind und es sich am Besten um portable Installationen handelt, da diese ja keine Registry Einträge brauchen

Antwort
von AmenophisIII, 19
Ja, könnte funktionieren.

Ja, kannst Du machen. Voraussetzung ist natürlich, das die entsprechenden Programme mit beiden Windowsversionen kompatibel sind. Bei der Installation werden ausserdem bestimmte Dateien (z.B. DLL-Dateien) ins Windowsverzeichnis kopiert. Diese fehlen im neuen Windows, also mußt Du die Programme unter beiden Windowsversionen installieren. Bei der Installation mußt Du nur darauf achten, das es das gleiche Verzeichnis ist. Kann natürlich sein, das es nicht mit allen Programmen funktioniert.


Kommentar von AmenophisIII ,

Ach so, eventuell könnte Windows Probleme machen, wenn es auf den Programmordner vom anderen Windows zugreifen muß. Du solltest also einen Eigenen Ordner für die Programme anlegen. Würde ich auf einer Extra-Partition machen.

Kommentar von AmenophisIII ,

Ergänzung: Bei Programmen wie z.B. MS-Office könnte es zu Problemen mit der Aktivierung kommen, wenn Du nur eine Einzelplatzlizenz besitzt!!!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community