Frage von ninak, 48

Kann man das Parkett noch abschleifen oder muß es neu?

Das Parkett sieht schon ziemlich oll aus und hat zum Teil tiefe Schrammen und vorm Fenster ist sogar etwas Schimmel im Parket. Das ganze allerdings nur auf der typischen Lauffläche vom Flur übers Parkett zur Terrassentür (ca.4 m lang und ein bis zwei Meter breit). Macht da Abschleifen noch Sinn bei so starken Schäden? Kann man ansonsten Parkett auf so großer Fläche komplett austauschen? Kann man sich als nicht so begabter Laie an sowas ranwagen? Eher nicht, oder? Weiß jemand wie teuer sowas beim Fachmann werden kann?

Antwort
von HorstBayerV, 19

Das ist Fetigparkett. Die Massivholzauflage ist also nur sehr duenn, da kann man nur mit kleinem Geraet ran, also sehr zeitaufwendig.

Wenn mans selber machen kann ok, eine Firma wuerde zu teuer kommen.

Dann lieber gleich neu verlegen.

Antwort
von TimmyEF, 38

Ist doch noch gar nicht so schlecht. Abschleifen und neu versiegeln. Das sind dann wieder gut aus.

Antwort
von TheAllisons, 29

Kommt auf die Dicke der Holzauflage des Parkettbodens an, aber wenn die Holzauflage dick genug ist, kann man das ohne weiteres abschleifen, dann ölen oder wieder versigeln

Antwort
von Feuerherz2007, 22

Lasse das einen Fachmann machen, ein Quadratmeter verlegtes Parkett ist heute nicht mehr teuer, je nachdem welchen Qualitätsanspruch man hat, gibt es ab 20 Euro pro qm schon ein gutes Parkett, fachmännisch verlegt. Dein Parkett sieht nicht mehr gut aus, wenn die Beschädigungen nicht allzu tief sind, kann man es vielleicht noch schleifen, lass das aber einen Spezialisten entscheiden.

Antwort
von derBertel, 40

Moin.

Entscheidender sind die folgenden 2 Punkte.

Wie oft wurde es schon geschliffen und wie stark ist das Material noch? Wenn die Parkettstärke das noch hergibt, ist schleifen immer möglich.

Anhand der Bilder würde ich sagen, ja. Aber aus der Ferne ist das immer so eine Sache. Soll sich mal ein Parkettleger vor Ort anschauen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community